Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Schlimmer Verdacht: Vergewaltigungsversuch in Greifswald
Vorpommern Greifswald Schlimmer Verdacht: Vergewaltigungsversuch in Greifswald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 23.01.2019
In Greifswald geht die Polizei von einer versuchten Vergewaltigung aus. Die Polizei sucht Zeugen. Quelle: dpa
Anzeige
Greifswald

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts auf einen sexuellen Übergriff in Greifswald. Am Mittwochmorgen gegen 6.30 Uhr befreite eine 53-Jährige im Helsinkiring ihr Fahrzeug von Schnee und Eis. Wie die Polizei mitteilte, kam ein ihr unbekannter Mann auf sie zu, hielt ihren Kopf fest, drückte sie an die Seite ihres Autos und hielt ihr einen pistolenähnlichen Gegenstand in das Gesicht. Der Mann habe ihren Kopf los gelassen und sie unter Vorhalt der Waffe im Intimbereich berührt. Das Opfer begann laut zu schreien, schließlich sei der Mann in Richtung Wolgaster Straße davon gelaufen.

 Die 53-Jährige beschrieb den Mann als etwa 185 cm groß mit sportlich/ schlanker Statur. Bekleidet war der eher junge Mann (maximal Mitte 30) mit einem olivgrünen Parka, einem ins Gesicht gezogenen dunklen Schal und grauen Wollhandschuhen. Er sprach mit tiefer Stimme ohne Dialekt.  Das Opfer erlitt einen Schock. Eine Zeugin hatte ihre Schreie gehört und eilte ihr zur Hilfe. Sie hatte den flüchtigen Tatverdächtigen jedoch nicht mehr sehen können. Auch eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung führte nicht zur Feststellung des Unbekannten.

Die Beamten der Kriminalpolizeiinspektion Anklam haben die Ermittlungen wegen des Verdachts des sexuellen Übergriffs unter Mitführung einer Waffe aufgenommen und bitten mögliche Zeugen, oder Personen die Hinweise zur Identität des Tatverdächtigen machen können, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei MV unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

OZ

Mit verschiedenen Projekten will der Verein IT-Lagune Schüler dafür begeistern, mit dem PC mehr zu machen, als nur zu spielen – bereits ab der fünften Klasse. Für den Schulunterricht können manche Informatiklehrer die Ausstattung der Hochschule Stralsund nutzen.

23.01.2019

Vor allem durch die Nähe zur Hochschule bieten sich in Vorpommern gute Chancen für die IT-Branche. Doch es fehlen Fachkräfte.

23.01.2019

Die Aktion Sonnenschein errichtet ein Gebäude für Kita und Tagespflege mit insgesamt 66 Plätzen. Innerhalb von gerade einmal sieben Monaten war das Gebäude bezugsfertig. Möglich machten das die Bauweise und die gute Teamarbeit.

22.01.2019