Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Vorpommern mit frischem Web-Auftritt
Vorpommern Greifswald Vorpommern mit frischem Web-Auftritt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 15.08.2019
Schalteten symbolisch den neuen Web-Auftritt für Vorpommern frei (von links): Dr. Christian Bülow (Welcome-Center in Stralsund), Doreen Au (ABS gGmbH), Dr. Ulrich Vetter (Förder- und Entwicklungsgesellschaft Vorpommern-Greifswald), Patrick Dahlemann (Parlamentarischer Staatssekretär für Vorpommern) sowie Rolf Kammann, Annemarie Mielke und Simone Kagemann (Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH). Quelle: Tom Schröter
Anzeige
Anklam

Es macht Spaß, sich durch die neue Vorpommern-Website zu klicken: Seit einigen Tagen ist der neue Internet-Auftritt unserer Küstenregion www.vorpommern-sonnendeck.de im Netz abrufbar – mit einem attraktiven Design und mehreren neuen Funktionen. Gefördert wurde die Erstellung der Homepage, die dem regionalen Standortmarketing dienen soll, mit 68000 Euro aus dem Vorpommern-Fonds. Den Eigenanteil von 24000 Euro steuerte die Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern (WFG) bei.

„Über dem neuen, frischen Web-Auftritt stehen die drei Kernthemen: Arbeiten, Leben und Investieren“, erklärt WFG-Geschäftsführer Rolf Kammann. In den vergangenen Jahrzehnten sei es vordergründig darum gegangen, Investoren nach Vorpommern zu holen, um eine wirtschaftliche Entwicklung anzuschieben. Inzwischen sei die Arbeitslosigkeit drastisch gesunken und Vorpommern habe ökonomisch um Einiges aufgeholt. Und: „Heute bestimmen zunehmend neue Herausforderungen, wie Fachkräftemangel und die demografische Entwicklung, unser Handeln“, so Kammann.

Daher sei in Absprache mit der Rostocker Werbeagentur Werk3, welche die Website technisch umsetzte, großer Wert auf Emotionalität und eine optimistische Ausstrahlung gelegt worden. „Vorpommern ist eine der erfolgreichsten Marken in Deutschland, weil es bei uns Destinationen gibt, die jeder kennt und die positiv besetzt sind“, bekräftigt der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern, Patrick Dahlemann (SPD). Ein Land zum Leben und zum Arbeiten sei attraktiv für Einheimische, Zuzügler und Rückkehrer gleichermaßen.

Auch, so Kammann, sei die neue Internetseite Ausdruck einer intensivierten Zusammenarbeit von WFG, Förder- und Entwicklungsgesellschaft Vorpommern (FEG) sowie der drei vorpommerschen Welcome Center Vorpommern-Rügen, Region Greifswald und Stettiner Haff. „Wir müssen zeigen, was wir haben, und dies noch offensiver kommunizieren“, unterstreicht Dahlemann. Dies gelinge am besten gemeinsam und gebündelt.

Etliche technische Neuerungen wurden programmiert und installiert. So werben ein kostenlos zu nutzendes, regionales Stellenportal und eine Arbeitgeber-Datenbank für den Standort Vorpommern. Die neue Internet-Plattform, da ist sich Kammann sicher, bietet enormes Potenzial. „Das Projekt soll wachsen. Betriebe sind aufgefordert, den Stellenmarkt mit zu nutzen, denn mit jedem Eintrag wird das Portal wertvoller“, so der WFG-Chef. Perspektivisch solle die Sparte um einen Bewerberpool erweitert und die Website auch in englischer und polnischer Sprache präsentiert werden.

www.vorpommern-sonnendeck.de

Von Tom Schröter

Usedom Johannes-Oerding-Konzert auf der Wolgaster Schlossinsel Der Mann mit den 50 Hüten und der geilen Stimme

Johannes Oerding gibt am 16. August vor Tausenden Fans ein Konzert in Wolgast. Er freut sich auf die Textsicherheit der Fans, den Blick auf das Blaue Wunder und den Peenestrom.

15.08.2019

Für Neulinge in der Kommunalpolitik werden Seminare zum Gemeindehaushaltsrecht angeboten. Landrat Sack setzt auf Zusammenarbeit von Verwaltung und Bürgermeistern.

15.08.2019

Elf Menschen haben der OZ Videos geschickt, in denen sie Lieder von Johannes Oerding singen. Einige sind nun beim ausverkauften Konzert am Freitag in Wolgast dabei. Alle Einsendungen gibt es im Video.

15.08.2019