Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Greifswald: große Resonanz auf Befragung zu Vorpommern
Vorpommern Greifswald Greifswald: große Resonanz auf Befragung zu Vorpommern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 04.12.2019
Prof. Daniel Schiller, Mitarbeiterin Judith-Maria Maruschke, Petra Lutzke mit Holly aus Greifswald, Frau Neuschäfer-Staudt und Uwe Staudt aus Altenkirchen bei der Übergabe des Präsentkorbes Quelle: Eckhard Oberdörfer
Anzeige
Greifswald

12.500 Fragebögen haben Geografieprofessor Daniel Schiller und seine Mitarbeiterinnen für das Projekt VorpommernConnect verschickt. Etwas 2.100 Bürger haben geantwortet. „Das sind wirklich erstaunlich viele“, freut sich Schiller. „Wir sind jetzt bei der Auswertung und werden demnächst die Ergebnisse präsentieren.“

Ziel des vom Bund mit 2,5 Millionen Euro geförderten Projektes ist es, das Verständnis zwischen Städtern und Dörflern zu fördern. Die Wissenschaftler wollen wissen, wie die Vorpommern ihre Region sehen und was sie von ihr erwarten. Das soll eine Grundlage für die Verbesserung der Stadt-Land-Beziehungen in der Region sein.

Unter den Antwortenden wurden Präsentkörbe und Bücher verlost. „Einige Fragen, zum Beispiel zum Meer waren schon schwierig, da habe ich länger nachgedacht“, sagt Petra Lutzke aus Greifswald, die einen Präsentkorb gewann.

Uwe Staudt war mit seiner Frau extra vom Norden der Insel Rügen nach Greifswald gereist. Gerade für sie als Zugezogene sei das Buchpräsent „Von Menschen und Machern am Meer“ sehr interessant und eine Anregung, Neues zu entdecken. „Die Rüganer sind unglaublich innovativ“, so Staudt

Vorpommern ist eine von bundesweit 13 Modellregionen der Initiative „Stadt-Land-Plus“. Über sie sollen Konzepte entwickelt werden, die Nutzungskonflikte im Hinblick auf Biodiversität und Umweltschutz zwischen Stadt und Umland entschärfen und die Lebensverhältnisse in Stadt und Umland im Einklang miteinander entwickeln.

Von eob

Greifswald ehrte Engagement von Menschen, die sich für gehandicapte Personen einsetzen und blickte mit AG „Barrierefreie Stadt“ zurück, was sich in den vergangenen Jahren getan hat. Das Zwischenfazit fiel positiv aus. Dennoch gebe es noch einiges zu tun.

04.12.2019

Wo gibt es in Mecklenburg-Vorpommern den besten Glühwein? Wir nehmen ab sofort Ihre Vorschläge für Stände auf den vier größten Weihnachtsmärkten im Land entgegen. Zu gewinnen gibt es einen schönen Abend in Rostock – natürlich mit dem beliebten Heißgetränk.

03.12.2019

Alles neu bei der Universitätsmedizin Greifswald: Bei der Onkologie, der Dialyse, dem Bettenhaus und der Apotheke sind neue Gebäude geplant. Mit einem weiteren Forschungsbau will die Klinik zudem ihre Stellung in der Wissenschaftslandschaft ausbauen.

03.12.2019