Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Wasser wird in den Ryck gepumpt
Vorpommern Greifswald Wasser wird in den Ryck gepumpt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 24.08.2017
Anzeige
Greifswald

Die große Wasserfläche an der Hafenstraße/Ecke An den Wurthen verschwindet. Das Wasser auf dem Gelände des geplanten Wohngebietes (B-Plan 55) wird in den Ryck gepumpt.

Der Vorsitzende der Jungen Union, Franz Küntzel, fürchtet, dass damit der Traum von einer Eisbahn im Winter zunichte gemacht wird. Dafür hatten sich die OZ-Leser in einer Online-Umfrage ausgesprochen.

„Die Eisbahn bleibt möglich“, dementiert Ulf Millauer, Projektleiter Infrastruktur bei der UTB. Diese Firma soll nach deren Vorgaben der Stadt das neue Wohngebiet für etwa 1000 Bürger entwickeln.

„Wir pumpen das Wasser jetzt nur ab, um anschließend Baugrunduntersuchungen durchzuführen“, sagt er. Die Naturschutzbehörde des Kreises habe das jetzt genehmigt. Sie hatte das zuvor aus Gründen des Vogelschutzes untersagt.

Wenn nach den Untersuchungen genug Regen falle, sei das Eislaufen im Winter wieder möglich, so Millauer. Der Bürgerschaftsabgeordnete Peter Multhauf (Linke) ist da optimistisch. Und Ordnungsamtsleiter Steffen Herr Winckler habe im Hauptausschuss auf seine Frage die Betreibung einer Eisbahn als vorstellbar bezeichnet.

eob

Mehr zum Thema

Wegen der kühlen Witterung in den Wintermonaten des Jahres 2016 mussten viele Haushalte in Mehrfamilienhäusern laut einer Analyse mehr heizen als im Jahr zuvor.

19.08.2017

Modernisierungsmaßnahmen sind bei Mietern nicht gerade beliebt. Schließlich folgt meist eine Mieterhöhung. Ein Urteil des Bundesgerichtshofs zeigt nun, dass diesbezügliche Absprachen an der Haustür nicht verbindlich sein müssen.

21.08.2017

Warum etwas wegwerfen, was noch gut funktioniert? In der Regel tauschen Hausbesitzer nur kaputte Heizungen aus. Politik, Wirtschaft sowie Energie- und Klimaexperten wurmt das. Wer aber Geld für so eine Investition ansparen muss, fragt sich: Wo ist das Problem?

21.08.2017

Daniel Gröhl aus Buddenhagen hat 20 Bienenvölker

24.08.2017

Tierseuchenkasse erinnert an Pflicht / Veterinäramt droht Bußgeld an / Im Kreis sind 320 Imker gemeldet

24.08.2017

„Wir brauchen dringende einen multifunktionalen Sanitärtrakt mit Wasch- und Duschräumen“, sagt Klaus Ledderhos, der Vorsitzende des Greifswalder Seesportclubs.

24.08.2017