Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Wehrleiter: Wir waren nach 12 Minuten am Brandort
Vorpommern Greifswald Wehrleiter: Wir waren nach 12 Minuten am Brandort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.12.2014
Anzeige
Neuenkirchen

Die Freiwillige Feuerwehr Neuenkirchen war bereits zwölf Minuten nach der Alarmierung am Ersten Weihnachtsfeiertag in Wampen, um den Brand eines zu diesem Zeitpunkt leer stehenden Einfamilienhauses zu löschen. Darüber informierte Wehrleiter Heiko Burgas. Das könne er mit Fax-Ausdrucken belegen. Die von der Autorin in der OZ genannte Zahl von 25 Minuten sei nicht richtig. „Wenn man bedenkt, dass wir erst zum Gerätehaus laufen und uns umziehen müssen, ist das für eine Freiwillige Feuerwehr eine super Zeit“, so Burgas. Er selbst sei vom Frühstückstisch zum Gerätehaus geeilt und habe erst am Nachmittag seine Mahlzeit fortsetzen könne.

Das Wampener Einfamilienhaus ist nach dem Brand nicht mehr bewohnbar, der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf eine Viertelmillion Euro geschätzt.



OZ

Auch in diesem Jahr sorgten Greifswalds Sportler für einige Höhepunkte. Für Aufsehen sorgte die Fusion von GSV und FC Pommern.

29.12.2014

Das Medizinische Versorgungszentrum investiert 6,5 Millionen Euro und arbeitet völlig ohne Fördermittel.

29.12.2014

Wiecker und Ladebower verweisen trotzdem auf 25 erfolgreiche Projekte.

29.12.2014