Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Wiecker Brücke wird erst im Herbst ersetzt
Vorpommern Greifswald Wiecker Brücke wird erst im Herbst ersetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 10.03.2015
Beim Fischerfest muss die hölzerne Klappbrücke in Wieck einiges aushalten. Der Andrang ist immer groß. Quelle: Peter Binder
Anzeige
Greifswald

Das kann eine ganz schlechte Neuigkeit für das Fischerfest Anfang Juli sein. Auf Nachfrage der OZ bestätigte die Stadtverwaltung, dass der Ersatzneubau der Wiecker Klappbrücke erst im Herbst erfolgen soll. Ursprünglich sollten Abriss und Neubau bis zum 30. Mai erfolgt sein. So steht es im Vertrag mit der Firma, die den Auftrag übernommen hatte. Noch im Januar ging die Stadtverwaltung darum von einem Beginn der Arbeiten im April aus.

Aber es gibt Schwierigkeiten bei der Beschaffung des Tropenholzes, das für den Neubau der Klappbrücke eingesetzt werden soll, heißt es nun. Die derzeitige Konstruktion muss wegen Schäden durch Pilzbefall ersetzt werden.

„Ein Brückeningenieur und ein Holzsachverständiger werden die Belastbarkeit untersuchen und bewerten“, informiert Stadtsprecherin Andrea Reimann. 2014 hatte ein Gutachter die Belastbarkeit überprüft und beispielsweise Auflagen für die Veranstaltung „Ryck in Flammen“ erteilt. Dieses Spektakel möchten viele Menschen erfahrungsgemäß von der Brücke aus verfolgen. „Das Abschlussevent des Fischerfestes selbst wurde durch die Auflagen nicht beeinträchtigt“, betont Reimann.

Nur vier bis sechs Wochen sollen die Bauarbeiten für die neue Brücke im Herbst dauern. Nach dem Abriss der jetzigen Holzkonstruktion wird diese durch eine an Land vorgefertigte Brücke aus Tropenholz ersetzt. Die Baukosten sollen etwa 500000 Euro betragen, plus 100000 Euro Nebenkosten. Schätzungen lagen sogar bei einer Million Euro.

Für die Bauzeit steht eine bereits 2014 montierte Behelfsbrücke für Radler und Fußgänger zur Verfügung. Der Ortsrat Wieck/Ladebow schlägt danach den Einsatz dieser Brücke zur Flussquerung in Ladebow vor. Das prüft der OB jetzt.



eob

Die Feldfrucht- und Tierproduktions GmbH Groß Ernsthof stellte hier zuletzt verschiedenes Tierfutter her.

10.03.2015

Kreisweit machen immer weniger Kinder mit. Jugendwarte steuern mit Freizeitangeboten dagegen.

10.03.2015

Trotz der Niederlagen am letzten Spieltag bleibt die HSG Uni Greifswald Zweiter in der Verbandsliga.

10.03.2015