Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Rechte Parolen und Volksverhetzung: Wieder Vorfall an Jugendzentrum in Greifswald
Vorpommern Greifswald

Wieder Vorfall an Jugendzentrum in Greifswald

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:53 29.01.2020
Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Volksverhetzung. Quelle: dpa
Anzeige
Greifswald

Die Polizei in Greifswald ermittelt nach einem weiteren Vorfall vor dem Jugendzentrum „Klex“ wegen des Verdachts der Volksverhetzung. Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch erklärte, sei ein Mann am Dienstagabend vor dem Klub aufgetaucht, habe judenfeindliche und volksverhetzende Parolen gerufen und sei mit einem Rad verschwunden. Auf das Jugendzentrum war am Sonntagabend ein Brandanschlag verübt worden, bei dem die Molotowcocktails aber nicht zündeten. Deshalb ermittelt der Staatsschutz bereits wegen versuchter schwerer Brandstiftung.

Nach Angaben des Stadtjugendrings, der das Haus betreibt, hatte es am vergangenen Wochenende noch andere Vorfälle gegeben, bei denen Besucher mit Feuerwerkskörpern beschossen und von einer Gruppe bedroht worden seien, aus der rechtsextreme Parolen gerufen worden waren. Ermittler vermuten einen Zusammenhang mit den Ereignissen in Leipzig am Wochenende. Dort war die Polizei bei einer Demonstration gegen ein Verbot des Portals „Linksunten.Indymedia“ mit Steinen beworfen worden, wobei es Verletzte und Festnahmen gab. Das Bundesverwaltungsgericht wollte am Mittwoch darüber verhandeln.

Von dpa

Bekannte Plätze, beeindruckende Gebäude bewundernswerte Silhouetten – die OSTSEE-ZEITUNG zeigt an sechs Beispielen, wie sich die Region in den vergangenen Jahren verändert hat.

28.01.2020

Der Kinder- und Jugendbeirat (Kijubei) lud zum ersten offenen Forum mit dem Thema Klimaschutz und Klimawandel ein – das ließ die wenigen Besucher größtenteils kalt. Wichtig waren stattdessen Radwege, Verkehr und die Freizeitanlage am Dubnaring.

28.01.2020

Die Greifswald Marketing Gesellschaft hat eine Reihe von Aktionen und Feste im Terminkalender der Hansestadt etabliert – unter anderem der Caspar-David-Friedrich-Tag, der Ende August wieder stattfindet. Doch vorher sind Freunde einer farbenfrohen Bepflanzung gefragt.

28.01.2020