Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Zufriedene Handwerker - auch ohne festen Wohnsitz
Vorpommern Greifswald Zufriedene Handwerker - auch ohne festen Wohnsitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 31.01.2015
Arnold und Jonathan (v.l., beide 23) kommen aus Sachsen und arbeiten auf ihrer Walz gerade in der Greifswalder Museumswerft. Quelle: P.binder
Anzeige
Greifswald

Nur noch wenige Jung-Handwerker gehen auf die Walz, um ihren Horizont zu erweitern. Jonathan und Arnold pflegen diese Tradition aber gern. Derzeit arbeiten sie in der Greifswalder Museumswerft an einem kaputten Segelschiff.

„Wir erneuern das komplette Deck und sind gerade dabei, die Spanten auszuwechseln“, erklärt Jonathan, der sich „Jonny“ nennt und seinen Familiennamen nicht preisgibt. Das ist eine Regel, die ein Handwerker auf Walz befolgen muss. Für drei Jahre und einen Tag, also einen Tag länger als die Ausbildung dauert, sind die jungen Männer in ganz Deutschland unterwegs. In dieser Zeit heißen Jonathan und Arnold einfach „Fremdfreireisender Zimmerer“.

Anzeige

Während ihres Aufenthalts in Greifswald schlafen die Männer auf einem Schiff in der Museumswerft. Es könnte auch schlimmer sein. Arnold musste bei eisigen Temperaturen in Heidelberg schon unter freiem Himmel schlafen.

Laut Jens Brinkmann sind derzeit 55 Gesellen vom Rolandschacht, einer Handwerkerzunft, auf Wanderschaft. Zahlen der anderen Vereinigungen seien ihm nicht bekannt. „Das liegt auch daran, dass sich das immer wieder ändert“, so Brinkmann. Er schätzt, dass etwa 800 Gesellen unterwegs sind.



Reik Anton