Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Greifswald Zweiter Grippetoter in Greifswald
Vorpommern Greifswald Zweiter Grippetoter in Greifswald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 09.03.2018
Eine fast 100 Jahre alte Patientin ist gestern im Landkreis Vorpommern-Greifswald an den Folgen der Influenza gestorben. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Greifswald

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald hat gestern Nachmittag einen zweiten Grippetoten gemeldet. Es handelt sich laut Landkreissprecher Achim Froitzheim um eine 98-jährige Frau aus Greifswald, die zahlreiche chronische Vorerkrankungen hatte. Die Frau war an der Influenza Typ B erkrankt und hatte dann noch eine Lungenentzündung dazu bekommen.Bereits am 21. Februar war im Landkreis ein Mann an den Folgen der Grippe gestorben, bestätigt Froitzheim. Der 67-Jährige hatte ebenfalls zahlreiche chronische Vorerkankungen. Grippekranke klagen über hohes Fieber, Kopfschmerz und starker Husten. Den Unterschied merke man sofort, meint Prof. Stephan Felix von der Uni-Klinik Greifswald: „Eine Grippe haut einen um.“ Dass stark geschwächte Menschen an einer Grippe sterben, ist nichts Ungewöhnliches: Im Winter 2016/2017 gab es in MV zehn Grippe-Tote.

Meerkatz Cornelia

Rügen Greifswald/Stralsund/Bergen/Wolgast - Verwaltungen sehr oft krank
09.03.2018