Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen 131 Wohnungen bis Jahresende saniert
Vorpommern Grimmen 131 Wohnungen bis Jahresende saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 18.09.2014
Katharina Hillebrand-Keßler und ihr Vater Herbert Hillebrand vor einem Block in Reinkenhagen, der eine Dachterrasse bekommt.
Katharina Hillebrand-Keßler und ihr Vater Herbert Hillebrand vor einem Block in Reinkenhagen, der eine Dachterrasse bekommt. Quelle: Almut Jaekel
Anzeige
Miltzow

Bis zum Jahresende wollen Herbert Hillebrand und seine Tochter Katharina Hillebrand-Keßler 131 von knapp 700 Wohnungen, die ehemals zur Wohnungsverwaltung Miltzow bei Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen) gehörten, sanieren.

Die Hillebrand-Gruppe hatte die gesamte Wohnungsverwaltung Ende Februar gekauft und sich verpflichtet, den Bestand in mehreren Dörfern und auch in Grimmen für etwa elf Millionen Euro innerhalb der nächsten zehn Jahre zu sanieren. „Wir werden nicht so lange brauchen, wahrscheinlich mit den grundlegenden Arbeiten in vier bis fünf Jahren fertig sein“, sagte Herbert Hillebrand jetzt.



OZ

18.09.2014
18.09.2014