Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen 2,8 Promille intus: Kleinbus-Fahrer landet bei Poggendorf im Graben
Vorpommern Grimmen 2,8 Promille intus: Kleinbus-Fahrer landet bei Poggendorf im Graben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 27.06.2019
Den Führerschein des Mannes hat die Polizei bereits vor einiger Zeit sichergestellt. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Poggendorf

Ein Kleinbus landetet am Donnerstagmorgen gegen 3.40 Uhr im Straßengraben nahe Poggendorf. Wie sich herausstellte, war der Fahrer betrunken. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,79 Promille. Der 55-jährige Mann aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim blieb unverletzt. An dem Kleinbus, einem Mercedes-Benz Viano, entstand ein Schaden von circa 1000 Euro.

Wie die Polizei informiert, hatte der Mann zudem keine Fahrerlaubnis. Sein Führerschein war bereits vor einiger Zeit sichergestellt worden. So schnell wird er diesen wohl auch nicht wiederbekommen, denn über diesen Vorfall wurde die Führerscheinstelle informiert.

Anzeige
Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

Anja Krüger

Anzeige