Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen 20 Jahre nach Vergewaltigung eines Kindes: Polizei fasst Sexualstraftäter
Vorpommern Grimmen 20 Jahre nach Vergewaltigung eines Kindes: Polizei fasst Sexualstraftäter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 09.09.2019
In einer Justizvollzugsanstalt des Landes wartet der Jugoslawe nun auf seinen Prozess. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Grimmen

Mehr als zwei Jahrzehnte lang hat die Landespolizei MV nach einem Jugoslawen gefahndet, der im Dezember 1998 im ehemaligen Landkreis Grimmen eine damals 13-Jährige vergewaltigt haben soll. Nun wurde der Beschuldigte bei einer Reise von Serbien nach Ungarn von Grenzpolizisten gefasst.

Wie die Polizei mitteilte, hatte sich der damals 17-Jährige an dem Mädchen in ihrem Elternhaus vergangen. Schnell konnte die Identität des Tatverdächtigen geklärt werden, da der Jugoslawe entfernt verwandt mit dem Opfer war. Seit mehr als 20 Jahren fahndete die Landespolizei europaweit unablässig nach dem flüchtigen Beschuldigten auf Grundlage eines durch die Staatsanwaltschaft Stralsund immer wieder verlängerten Europäischen Haftbefehls.

Ungarische Grenzpolizei wurde auf Haftbefehl aufmerksam

Dies führte am 29. August zum Erfolg: Während des Grenzübertritts von Serbien nach Ungarn wurde die ungarische Grenzpolizei auf den Haftbefehl aufmerksam, weshalb sie den Beschuldigten festnahm. Die ungarischen Kollegen informierten darüber umgehend die deutschen Behörden und so konnten Beamte des Landeskriminalamtes MV den Beschuldigten am 6. September nach Deutschland überführen.

Der Mann wurde noch am Tag der Überführung dem Haftrichter vorgeführt. In einer Justizvollzugsanstalt des Landes wird er nun auf seinen Prozess warten.

Wie die Beamten weiter erklärten, verdeutliche dieser Fall, dass Polizei und Staatsanwaltschaft den Fahndungsdruck nach Straftätern unabhängig vom Zeitpunkt der Tat, insbesondere bei schwerwiegenden Delikten aufrecht erhalten sollten – und die dafür zur Verfügung stehenden Fahndungsmittel, wie der Europäische Haftbefehl, auch bei internationalen Fahndungen wirksam sind.

Fotostrecke: Diese Kriminalfälle haben MV bewegt

Seit 1992 wurden in Mecklenburg-Vorpommern etwa 400 Menschen ermordet. Mehr als 90 Prozent dieser Fälle wurden aufgeklärt. Doch auch dreiste Raubüberfälle, Trickbetrugsserien und mysteriöse Skulpturen bewegten in den letzten Jahren das Land. Wir zeigen spektakuläre Kriminalfälle, die in MV für Aufsehen sorgten.

Mehr zum Thema:

Kinder in Torgelow angesprochen: Unbekannte demolieren Auto von Tatverdächtigem

Torgelow: Mann (68) lockt Kinder mit Hundewelpen

Sexueller Missbrauch von Kindern in MV: Immer mehr Fälle gemeldet

Von OZ

Unter Einfluss von Drogen und/oder ohne Fahrerlaubnis: Am Wochenende stoppten Grimmener Polizisten mehrere Verkehrssünder. Unter anderem ging ihnen ein 34-Jähriger ins Netz, gegen den ein Haftbefehl vorlag.

14:26 Uhr

Vor sechs Jahren begannen die Lunkenheimers mit der Sanierung des Guts Zarrentin. In dem Gebäude, das heute ein Hotel ist, stecken nicht nur Schweiß und Herzblut, sondern auch viel Geschichte. Vom Mittelalter bis zur DDR.

13:59 Uhr

Der große OZ-Dönerladen-Test geht in die dritte und letzte Runde: Nachdem die regionalen Sieger feststehen, suchen wir nun den beliebtesten Döner-Imbiss in MV. Wer mitmacht, kann einen Gutschein für einen Dönerladen seiner Wahl gewinnen.

13:42 Uhr