Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen „In unserem Alter müssen wir nichts mehr beweisen“
Vorpommern Grimmen „In unserem Alter müssen wir nichts mehr beweisen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 24.03.2019
Sigrid Wunderlich auf der Wippbank und Ilona Eilert als Hilfestellung vom SV Motor Barth. Quelle: Almut Jaekel
Anzeige
Grimmen

Ohne Zögern geht Isolde Czerwinski über eine wacklige Bank, die auch noch als Wippe aufgebaut ist. Treffsicher und schnell bewegt sie sich exakt in vorgeschriebenen Feldern und Hinlegen und Aufstehen sowie die große Hockerstufe bereiten ihr keine Schwierigkeiten. Isolde Czerwinski ist 90 Jahre alt und eine der gut 200 Teilnehmer des 22. Seniorensportfestes des Kreissportbundes Vorpommern-Rügen in der Turnhalle des Grimmener Gymnasiums.

„Ich war jedes Mal dabei“, sagt die rüstige Rentnerin, die im Sportverein Motor Barth engagiert ist. Nur einmal sei sie aufgrund einer Hüft-OP ausgefallen. Zu Hause fahre sie vor allem Fahrrad, um sich fit zu halten. Ganz große Touren seien nicht mehr drin, aber kleine Trips in die Stadt gehörten täglich dazu, sagt sie. Ebenfalls vom SV Motor Barth ist Lisbeth Podschun (80), die sich aber noch an große Touren über 50 Kilometer mit dem Drahtesel wagt. Heiko Prinz, selbstständiger Personal-Trainer bei Balticfit, leitet den Workshop Gleichgewicht. Beweglichkeit, Kraft und Koordination seien die wichtigsten Faktoren, um fit zu bleiben, erklärt er den Senioren. Das Alter spiele nur eine untergeordnete Rolle. Am allerwichtigsten ist, dass sie aus jeder Situation vom Erdboden aufstehen können und deshalb sollte das jeder zwei Mal am Tag üben, sagt er.

Lisa Kadow (21) ist eine von zwölf Helferinnen des Grimmener Gymnasiums. Seit 2013 ist sie in fast jedem Jahr dabei – diesmal beim Zielwurf. „Es ist toll, was die Senioren können. So fit möchte ich in dem Alter auch sein“, sagt sie. Auch Renate Manthey von der Frauensportgruppe des Grimmener Handballsportvereins ist eine Seniorensportfest-Teilnehmerin aus Tradition. „Als wir jünger waren, ging es immer um Resultate. Jetzt muss ich niemanden mehr etwas beweisen, und deshalb machen mir diese Stationen so viel Spaß“, begründet sie. Das Ruderergometer, ein Sternlauf, Slalomlauf mit Ballprellen, Katalogstapeln und Balltransport gehören dazu. Außerdem gibt es verschiedene Workshops wie Übungen mit dem Pezziball und am Expander, Hockergymnastik, Line-Dance sowie Jonglage, erklärt der Geschäftsführer des Kreissportbundes, Andreas Boekh. Kreissportbundpräsident Lothar Großklaus freut sich über die hohe Teilnehmerzahl, sagte aber auch, dass mit 200 Sportlern leider die Grenze ausgereizt sei. Noch bevor die Senioren bei der Erwärmung aktiv werden durften, zeigten Kinder des Kinderzirkus’ Ostsee-’O’-lini ihr Können beim Jonglieren, Einradfahren oder mit Pyramiden.

Etwa 200 Seniorinnen und einige Senioren zeigten beim 22. Seniorensportfest des Kreissportbundes Vorpommern-Rügen in der Grimmener Gymnasiumssporthalle, wie fit sie sind.

„Wir haben in diesem Jahr wieder Teilnehmer von vielen Vereinen“, sagte Sandra Schreiber, im Kreissportbund verantwortlich für die Sportjugend. Mit zwei Gruppen war der Grimmener HSV 92 vertreten, mehrere Gruppen kamen vom Ribnitzer SV 1919. Auch Mitglieder des PSV aus der Bersteinstadt zeigten, wie sportlich sie sind – unter ihnen übrigens die einzige Männersportgruppe. Dabei waren auch die SG Semlow und SG Wöpkendorf, der SV Motor Barth, die TSG Zingst, der TSV Wustrow und der Dierhagener Sportvereins.

Beim Barther Sportverein trainieren Brigitte Perzel (78) und Karin Hensel (66). Dreimal in der Woche ist Karin Hensel aktiv – bei der Gymnasitik, bei Pilatis und beim Prellball. „Das hält aktiv und man ist nicht allein. Wir lieben dieses Sportfest in Grimmen“, sagten beide.

Almut Jaekel

Abtshagener Feuerwehr hatte nur 22 Einsätze in 2018. Gerhard Diedrich wurde für fast 77 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet.

24.03.2019

Klaus-Peter Rieger engagiert sich ehrenamtlich.

24.03.2019

Die Internetseite des „Treffpunkts Europas“ ist jetzt moderner.

23.03.2019