Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen 250 Bohlen werden gerammt
Vorpommern Grimmen 250 Bohlen werden gerammt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:48 06.08.2014
Mitarbeiter einer Ueckermünder Spezialfirma rammen derzeit 250 Spundbohlen ins Hafenbecken. Eine ist zwölf Meter lang. 10,5 Meter davon verschwinden im Wasser. Quelle: Reinhard Amler
Anzeige
Stahlbrode

Eine neue, rund 150 Meter lange Spundwand entsteht derzeit im Hafen von Stahlbrode (Landkreis Vorpommern-Rügen) zwischen Stralsund und Greifswald. Dazu müssen 250 Stahlbohlen in den Boden gerammt werden.

Die Arbeiten sind Bestandteil des zweiten Bauabschnittes des neuen Wasserwanderrastplatzes, dessen erster Anlegesteg bereits fertiggestellt ist. Abgeschlossen werden die Arbeiten im Sommer 2015. Gesamtkosten: rund fünf Millionen Euro.

Anzeige



Peter Franke

06.08.2014
Sommerinterview mit dem Landrat: Ralf Drescher verbringt seine Ferien gern zu Hause - „Auf einer Motorrad-Tour habe ich oft die besten Ideen“
05.08.2014