Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen 66-Jähriger in Grimmen um 5000 Euro geprellt
Vorpommern Grimmen 66-Jähriger in Grimmen um 5000 Euro geprellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 13.11.2019
Betrug am Telefon: Ein 66-Jähriger aus Grimmen wurde um 5000 Euro geprellt. Quelle: dpa
Anzeige
Grimmen

Erneuter Fall von Trickbetrug am Telefon in Grimmen: In der Stadt im Landkreis Vorpommern-Rügen ist ein 66 Jahre alter Mann mit dieser Masche betrogen worden. Er verlor 5000 Euro.

Grimmener sollte Lotto-Kosten begleichen

Der Geschädigte soll bereits seit Mitte September von verschiedenen Personen angerufen worden sein, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Männer und Frauen informierten den 66-Jährigen – mal mit und mal ohne Akzent – am Telefon, dass er angeblich seit 2017 bei einer Lottogesellschaft spielen würde. Angeblich sollten sich seine Spiel-Kosten auf 9000 Euro belaufen.

Geld an vermeintlichen Anwalt überwiesen

Eine Dame, die sich als Frau vom Amt ausgab, empfahl ihm – aus purer Freundlichkeit – einen Anwalt, der ihm weiterhelfen könne. Diesen Anwalt rief der Geschädigte auch an. Die Information, die er bekam: Bei sofortiger Zahlung von 5000 Euro könne der Anwalt das Verfahren abwenden und Einspruch gegen den Mahnbescheid einlegen. Dann würde er in etwa drei Wochen das Geld zurück erhalten. Der 66-Jährige überwies dem vermeintlichen Anwalt das Geld. Nach Ablauf der drei Wochen war der Mann jedoch nicht mehr zu erreichen und der Geschädigte entschloss sich schließlich am Dienstag dazu, Anzeige zu erstatten. Jetzt hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen wegen des Betruges aufgenommen.

Von OZ

Bereits vor drei Jahren diskutierten Grimmens Stadtvertreter darüber, ob die Homepage ihren Zweck erfüllt – Einwohner, Gäste und Interessierte ausreichend informiert. Die damals angestrebte Modernisierung des Internetauftrittes verlief im Sande. Nun wird das Thema neu aufgerollt.

14.11.2019

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes für die Sparkassse Vorpommern hat sich am Dienstag konstituiert. Die Gremien wurden per Wahl neu besetzt. Im Ergebnis bekleidet Greifswalds Oberbürgermeister Stefan Fassbinder das Spitzenamt des Verbandsvorstehers.

13.11.2019

Wildes Parken ist in Grimmen immer wieder ein Thema. Ständig gibt es Beschwerden. OZ-Leser fragen: „Wer ist zuständig für sogenannten ruhenden Verkehr?“

13.11.2019