Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Bei Querbeet ist Erntefinale
Vorpommern Grimmen Bei Querbeet ist Erntefinale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 02.09.2015
Tobias Krüger, Mitarbeiter in der Querbeet-Bioland-Gärtnerei, erntet die reifen Tomaten der Sorte „Devotion“. Alle drei Tage werden hier 450 bis 550 Kilogramm Früchte gepflückt.
Tobias Krüger, Mitarbeiter in der Querbeet-Bioland-Gärtnerei, erntet die reifen Tomaten der Sorte „Devotion“. Alle drei Tage werden hier 450 bis 550 Kilogramm Früchte gepflückt. Quelle: Reinhard Amler
Anzeige
Griebenow

„Bei uns ist jetzt alles reif“, sagt Stefan Schuldt und zählt auf: Kohl, Kartoffeln, Salat, Porree, Kürbis, Gurken, Tomaten. Letztere sind das Hauptprodukt der Biolandgärtnerei „Querbeet“ in Griebenow. Der 33-jährige Chef des Betriebes zählt fix durch: „Wir haben genau zehn Sorten“, sagt er. Die gängigsten sind Douglas und Devotion. Auf 1800 Quadratmetern wachsen die zu den Nachtschattengewächsen gehörenden roten Früchte heran.

Gut 30 Mitarbeiter hat die Bioland-Gärtnerei in Griebenow, die zu den Peenewerkstätten Demmin gehört. Diese hat es sich zur Aufgabe gemacht, behinderten Menschen eine erfüllende Tätigkeit zu bieten.

Die Bioland-Gärtnerei hat viele Stammkunden, die das dort produzierte Gemüse sehr schätzen. Im Hofladen gelangt nur frisch Geerntetes in die Regale.



Franke, Peter