Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Benno Rüster gewinnt Wahl haushoch
Vorpommern Grimmen Benno Rüster gewinnt Wahl haushoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:21 27.04.2015
Stadtpräsident Harry Glawe (r.) beglückwünscht Benno Rüster in Grimmen zu seinem Traumergebnis.
Stadtpräsident Harry Glawe (r.) beglückwünscht Benno Rüster in Grimmen zu seinem Traumergebnis. Quelle: RAIK MIELKE
Anzeige
Grimmen

In Grimmen bleibt der alte auch der neue Bürgermeister. Benno Rüster (CDU) gewann die gestrige Wahl mit 82,95 Prozent. Sein Herausforderer Armin Latendorf (Die Linke) kam gerade einmal auf 17,05 Prozent. Die Wahlbeteiliung lag bei 44,51 Prozent.

Für die meisten Grimmener ist dieses Ergebnis keine Überraschung.So auch für Conny Abs-Wolter, die Leiterin der Kita „Spatzennest“ in Grimmen. „Ich habe mit 80 Prozent gerechnet“, sagte sie am Abend . Ebenso äußerte sich auch Schornsteinbauer Reinhard Witt aus der Kleinstadt Auch er hatte mit diesem klaren Ergebnis für Benno Rüster gerechnet, meinte er nach Auszählung der Stimmen . „Benno Rüster hat viel für die Stadt getan und ist einfach sympathisch, so sein Kommentar.

Der Wahlsieger selber zeigte sich natürlich sehr zufrieden mit dem klaren Votum der Grimmener für ihn. “Es bestätigt unsere Arbeit der letzten Jahre„, betonte Benno Rüster in einem ersten Statement gegenüber der OZ. “Wir haben so viele angefangene Projekte. Es wäre schade gewesen, wenn wir die jetzt nicht zu Ende führen könnten", Dank zollte er dabei vor allem dem Team seiner Stadtverwaltung, das viel bewegt habe. Zu den ersten Gratulaten für den alten und neuen Bürgermeister zählte in Grimmen gestern Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU), der Rüster die Glückwünsche des Landesvorstandes der CDU überbrachte. Wahlverlierer Armin Latendorf meinte, dass er nicht enttäuscht sei. Allerdings habe er wenigstens mit 20 Prozent Zustimmung für ihn gerechnet.



Reinhard Amler