Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Grimmen: Vier Anzeigen an einem Vormittag
Vorpommern Grimmen Grimmen: Vier Anzeigen an einem Vormittag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 18.04.2019
Betrüger geben sich am Telefon als Polizisten aus und versuchen, Kontodaten zu erfragen. Quelle: Jennifer Binder
Grimmen

Am Donnerstagvormittag gingen bei der Polizeiinspektion Grimmen vier Anzeigen ein. Vier Damen zwischen 68 und 92 Jahren schilderten den Polizisten ähnliche Vorfälle. Ein Anrufer, der sich als Polizist ausgab, gab vor, eine Befragung durchführen zu wollen. In der Nachbarschaft habe es angeblich einen Einbruch gegeben bei dem ein Zettel mit dem Namen und den Kontodaten der Angerufenen gefunden wurde. Der falsche Polizist wollte die Kontodaten daraufhin mit der angerufenen Dame abgleichen. Alle vier Betroffenen handelten richtig und erstatteten Anzeige bei der echten Polizei. Die Polizei weist eindrücklich darauf hin, dass es sich bei den Anrufern nicht um Polizisten, sondern um Betrüger handelt und warnt davor, sensible Daten über das Telefon preiszugeben.

Carolin Riemer

Feuer-Meile, Zoo-Olympiade und Vineta-Spektakel – wir haben 24 Tipps für die Feiertage mit den besten Veranstaltungen zwischen Grevesmühlen und Usedom.

19.04.2019

Vor 150 Jahren starb Carl Loewe, der König der Balladen. Gewirkt hat er vor allem in Pommern. Die englische Königin Victoria gehörte zu seiner großen Fangemeinde. Auch Udo Jürgens sang seine Lieder.

18.04.2019

Ein weiterer Abschnitt der Kreisstraße 14 wird derzeit aufwendig erneuert. Wie von Olaf Manzke, Pressesprecher des Landkreises Vorpommern-Rügen, zu erfahren war, wird bis August die Strecke von Nehringen bis Rodde saniert.

18.04.2019