DLRG-Ortsgruppe Grimmen unterstützt Landkreise bei Corona-Impfungen
Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen DLRG-Ortsgruppe Grimmen unterstützt Landkreise beim Impfen gegen Corona
Vorpommern Grimmen

DLRG-Ortsgruppe Grimmen unterstützt Landkreise bei Corona-Impfungen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 26.12.2020
Einige der 248 Mitglieder der Grimmener DLRG-Ortsgruppe.
Einige der 248 Mitglieder der Grimmener DLRG-Ortsgruppe. Quelle: DLRG
Anzeige
Grimmen

Um möglichst schnell einen großen Teil der Bevölkerung impfen zu können, werden in ganz Deutschland derzeit Impfzentren und mobile Impfstationen eingerichtet. Um einen reibungslosen Arbeitsablauf in den Impfzentren zu gewährleisten, sind die Hilfsorganisationen landesweit um Unterstützung gebeten worden.

In Mecklenburg-Vorpommern haben sich Kameraden der Ortsgruppen Grimmen, Prerow und Mönchgut auf Rügen freiwillig bereiterklärt, bei den noch in diesem Jahr beginnenden Impfungen gegen das Corona-Virus zu helfen, teilt der Pressesprecher des DLRG-Landesverbandes MV, Thorsten Erdmann, mit, der zugleich Pressesprecher der Stadt Grimmen ist.

Erster Landkreis, der Hilfe suchte

Am 28., 29. und 30. Dezember werden etwa mobile Impfteams der Ortsgruppe Grimmen im Landkreis Vorpommern-Greifswald eingesetzt. Ab Januar 2021 beginnt dann der stationäre Betrieb in den Impfzentren des Landkreises Vorpommern-Rügen. Dort werden dann die medizinisch geschulten Fachkräfte der Ortsgruppen Prerow und Mönchgut in zwei Schichten zum Einsatz kommen. Die ehrenamtlichen Helfer der DLRG werden für die allgemeine Verwaltung/Datenverarbeitung/Personalverwaltung, die Anmeldung, Aufklärung, Dokumentencheck, die Betreuung beim Impfen sowie Nachbetreuung während der 30-minütigen Erholungszeit benötigt.

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald hat sich bisher als einziger Landkreis mit einem Hilfeersuchen an die DLRG gewandt. Insgesamt 16 DLRG-Ärzte, Notfallsanitäter, Rettungssanitäter und Rettungsassistenten unterstützen nun die Behörde bei der Verabreichung der ersten 1000 Impfdosen im Landkreis.

Von OZ