Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Franzburger Café gewinnt erste Runde
Vorpommern Grimmen Franzburger Café gewinnt erste Runde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 13.06.2019
Das Team von "Petis Eiscafé am See" in Franzburg kann sich über den Sieg freuen: (v.l) Anja Haase, Kerstin Tertin, Klaus-Dieter Petrik und Lisa Tertin. Quelle: Carolin Riemer
Franzburg

Sahniges Softeis und frische Früchte: Wenn der Chef sich selbst als absoluten „Eis-Fan“ bezeichnet, kommen nur die besten Zutaten in die Waffel. Der Regional-Sieger des Eisdielentests der OSTSEE-ZEITUNG steht fest. Mit 39,7 Prozent der Stimmen holte sich „Petis Eiscafé am See“ den Sieg nach Franzburg. Auf dem zweiten Platz landete die neue „Milchbar“ in Grimmen. Nun ziehen die einzelnen Gewinner in die zweite Runde. Dafür können Sie noch bis zum 23. Juni abstimmen.

: Hier geht es zur Final-Abstimmung beim OZ-Eisdielentest

Für das Eis von Klaus-Dieter Petrik (55) nehmen viele Leckermäuler gern einen Anfahrtsweg auf sich. Seit acht Jahren verkauft Petrik zusammen mit seinen sieben Angestellten das Eis am Richtenberger See. Vorher führte er hier eine Videothek mit Ausschank, bevor er das Café umbaute. Fans kann er aber auch in Stralsund von sich überzeugen, dort steht ein Eiswagen auf dem Parkplatz am „Globus“. Mit einem zweiten Eis-Express ist er in der Region unterwegs. Meistens sind es Reitturniere, wie das am vergangenen Wochenende in Elmenhorst, auf denen er die eisige Köstlichkeit verkauft.

Das geheime Rezept wird gelüftet

Das Geheimrezept lüftet der Chef mit einem Lächeln: „Mein Softeis wird mit Milch angerührt und die Fruchtsorten verfeinere ich mit einer Extraportion Früchten. Ich denke immer, wie schmeckt es mir am besten? Und so stelle ich mein Eis dann auch für meine Gäste her.“ Über den Gewinn freut sich der Stralsunder riesig. „Es macht natürlich mehr Aufwand und kostet auch mehr Geld mit frischen Zutaten, aber wenn es so vielen Menschen so gut schmeckt, ist das eine große Motivation für mich.“ Jeden Tag isst Petrik mindestens ein Eis. Im Winter, wenn das Café geschlossen hat, lagert er große Mengen in seinem heimischen Gefrierschrank. „Ich muss ja auch über den Winter kommen.“ Ein Tag ohne Softeis, ist für den 55-Jährigen unvorstellbar.

Der Klassiker sei seit jeher die Sorte Schoko-Vanille. Aber beliebt sind auch die Vanille-Frucht-Mischungen, die regelmäßig alle zwei Tage wechseln. Auch seine Eisbecher sind aus Softeis. Kugeleis gibt es in seinem Café nicht. Vermisst hat das noch keiner seiner Gäste. Christin Spilka kommt täglich mit ihrem Sohn Dominik (5) aus Richtenberg nach Franzburg. „Den Sieg hat er sich verdient“, sagt die 34-Jährige. Torsten Jacob (49) verrät, dass er sonst seine Eiswaffel seiner Freundin Nicole Ladwig (32) überlässt: „Aber hier esse ich sie selbst, weil sie so schön knusprig ist. Und auch Simone Ladwig (54), die aus Nienburg einen Kurzurlaub in Elmenhorst verbringt, findet nur zwei deutliche Worte: „Super lecker“.

Jeden Tag isst Dominik Gütschow (5) aus Richtenberg sein Lieblingseis in "Petis Café am See" in Franzburg. Quelle: Carolin Riemer

Hier geht es zur Online-Abstimmung

Carolin Riemer

Auf der Bundesstraße 194 zwischen Grimmen und Schönenwalde erfasste am Mittwochmorgen ein Pkw einen Hund. Obwohl der Pkw-Fahrer seinen Wagen noch abbremste, konnte er die Kollision nicht mehr verhindern.

13.06.2019
Grimmen Tourismus in der Trebelstadt - So cool ist ein Tag in Grimmen

Was sind die schönsten Attraktionen in Grimmen: Die OSTSEE-ZEITUNG machte den Test: Wie cool können Touristen einen Tag in der Zehntausend-Einwohner-Stadt verbringen.

13.06.2019

Manfred Lange stammt von Rügen, ist aber seit Jahrzehnten in Grimmen zu Hause. Nach der Wende arbeitete er im Gasleitungsbau.

13.06.2019