Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Die Löschteiche müssen entschlammt werden
Vorpommern Grimmen Die Löschteiche müssen entschlammt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 11.01.2019
Sandra Boy, Bürgermeisterin der Gemeinde Deyelsdorf ist stolz, dass es ihre Feuerwehr bereits seit 85 Jahren gibt. Quelle: Raik Mielke
Anzeige
Deyelsdorf

Seit Ende September 2016 ist Sandra Boy Bürgermeisterin der Gemeinde Deyelsdorf. Im Mai diesen Jahres stehen die Kommunalwahlen an. Aber dies ist nicht das einzige Highlight in 2019. Im OZ-Interview erklärt die Bürgermeisterin, mit welchen Problemen es die Gemeinde in den kommenden zwölf Monaten zu tun haben wird und auf was sich die Bewohner freuen können.

Was steht auf der sogenannten „To do Liste“ für 2019 ganz oben?

Ganz eindeutig unsere acht gemeindeeigenen Löschteiche. Diese sind total verkrautet und verschlammt und stellen darum auch eine Gefahr für unsere Bewohner da. Bei einer Feuerwehrübung im Herbst des vergangenen Jahres wurde uns erneut bewusst, dass wir im Ernstfall auf diese Wasserversorgung unbedingt angewiesen sind.

Was war bei der Übung passiert?

Wir haben mit den benachbarten Feuerwehren eine große Übung durchgeführt und mussten mit erschrecken feststellen, dass die Wasserversorgung nicht annähernd zufriedenstellend ist. Der Wasserdruck der Hydranten ist nur sehr schwach. Selbst bei voller Leistung konnte man den Schlauch eindrücken. Zudem hatten viele Bewohner während der Übung plötzlich kein Wasser in ihren Wohnungen. In anderen Bereichen der Gemeinde gibt es gar keine Hydranten. Darum ist es sehr wichtig, dass wir Geld in die Hand nehmen und zumindest unsere eigenen Löschteiche in einen sehr guten Zustand versetzen.

Was erwarten Sie von den Kommunalwahlen im Mai?

Dies ist aktuell sehr schwer abzuschätzen und ich möchte derzeit auch noch keine Prognose abgeben. Es wird höchstwahrscheinlich einige Gemeindevertreter geben, die nicht weitermachen. Zudem ist zu hören, dass andere sich demnächst engagieren und aufstellen lassen wollen. Ich warte es erst einmal ab, bis es dann etwas Spruchreifes gibt.

Konnten Sie denn das Problem mit dem fehlenden Winterdienst lösen?

Ja zum Glück. Wir haben doch noch einen Winterdienst gefunden. Für unsere Straßen ist in diesem Winter der Agrarservice Rustow zuständig. Dieser hat seinen Sitz in Loitz und kümmert sich zudem um die Gemeinde Grammendorf. Wenn es nach mir geht, brauchen trotzdem keine Schneemassen kommen.

In Ihrer Gemeinde steht am 23. Mai ein ganz besonderes Jubiläum an?

Ja ein sehr schönes sogar. Unsere Freiwillige Feuerwehr wird 85 Jahre alt. Derzeit haben wir 15 aktive Mitglieder. Im vergangenen Jahr konnten wir zudem zwei Frauen dazu gewinnen. Eine ist bereits im aktiven Dienst, unsere andere Kameradin befindet sich gerade in der Ausbildung. Im vergangenen Sommer waren unsere Einsatzkräfte durch den Hitzesommer enorm gefordert. Unsere ehrenamtlichen Retter brauchen noch eine neue Pumpe. Wir werden diese Anschaffung in der Gemeindevertretersitzung besprechen. Wie das Jubiläum gefeiert wird, ist noch nicht geklärt. Wir sind aber sehr stolz auf unsere Retter.

Wie ist die Entwicklung der Einwohnerzahl?

Wir haben in der Gemeinde Deyelsdorf keine 500 Einwohner mehr. Jedoch ist der Leerstand in den Wohnblöcken leicht zurückgegangen. Wir konnten zum Ende des vergangenen Jahres einige leere Wohnungen wieder neu beziehen. Dies ist sehr erfreulich.

Stehen noch weitere größere Investitionen für 2019 auf dem Programm?

Größere Investition sind nicht so einfach möglich. Wir werden sicher hier und da noch etwas machen. Konkret kann ich aber noch nichts sagen. Nach dem Winter müssen wir uns sicher einige Straßen und Gehwege ansehen und dann entscheiden.

Raik Mielke

Am Mittwochabend kollidierte bei Bremerhagen ein Pkw mit einem Dachs. Der Wagen war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Fahrer des Pkw blieb unverletzt.

10.01.2019

In der Nacht zum Mittwoch wurden in der Leningrader Straße in Grimmen vier Fahrzeuge beschädigt. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

10.01.2019
Grimmen Fahren ohne Fahrerlaubnis - Polizei kassiert Führerschein ein

Polizisten kontrollierten am Donnerstagmorgen einen 30-jährigen Pkw-Fahrer in Abtshagen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Führerschein zur Sicherstellung ausgeschrieben war.

10.01.2019