Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen B 194 zwischen Steinhagen und Negast halbseitig gesperrt
Vorpommern Grimmen B 194 zwischen Steinhagen und Negast halbseitig gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:31 29.01.2019
Ein Sattelzug kam bei Negast von der Straße ab und kippte auf die Seite. Quelle: Polizei
Anzeige
Steinhagen

Ein Dünger-Laster kam am Dienstagmorgen zwischen Steinhagen und Negast von der Straße ab und kippte auf die Seite. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Für die Bergung musste die Bundesstraße 194 halbseitig gesperrt werden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf circa 20 000 Euro.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr der 61-jährige Fahrer des Zuggespanns die B 194 aus Richtung Steinhagen kommend in Richtung Negast. Aus bisher unbekannter Ursache kam die Zugmaschine nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet auf die Bankette und kippte anschließend auf die angrenzende Ackerfläche. In der Folge breitete sich Düngemittel auf dem Feld aus.

Anzeige
Ein Dünger-Laster kam am Dienstagmorgen bei Negast von der Straße ab und kippte um. Quelle: Polizei

Der Fahrer aus der Gemeinde Rostock wurde dabei leicht verletzt und durch Rettungskräfte ambulant behandelt. Zur Bergung der Zugmaschine und des Aufliegers sowie zur Fahrbahnreinigung musste die Straße temporär gesperrt werden.

Die Straßenmeisterei Martensdorf richtete eine Lichtzeichenanlage ein, um den Verkehrsfluss halbseitig zu gewährleisten.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

Anja Krüger

Grimmen „In jedem Menschen steckt ein großes Seelenleben“ - Ein Theaterpädagoge für SOS-Dorf Hohenwieden
29.01.2019
Grimmen Gesichter der Region - Neuigkeiten erfuhr sie zuerst
29.01.2019