Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Emma Kümmel sammelt im Krankenhaus Bartmannshagen Erfahrungen
Vorpommern Grimmen

Emma Kümmel sammelt im Krankenhaus Bartmannshagen Erfahrungen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:00 20.12.2019
Die richtige Kluft trägt Emma Kümmel aus Stoltenhagen schon, die Medizin studieren möchte. Gegenwärtig sammelt sie dafür Erfahrungen im DRK-Krankenhaus in Bartmannshagen, wo die 18-Jährige ein Freiwilliges soziales Jahr absolviert. Quelle: FOTO: privat
Anzeige
Bartmannshagen

Freiwilliges soziales Jahr statt Studium: Geplant war die Alternative für Emma Kümmel aus Stoltenhagen nicht. Aber manchmal kommt eben alles anders. Mehr als eine halbe Million Studienanfänger haben im Wintersemester 2019 in Deutschland ihr Studium begonnen. Emma Kümmel wollte eigentlich eine von ihnen sein. Aber in diesem Jahr hat es mit dem Beginn des Medizinstudiums für sie leider noch nicht geklappt.

„Für diesen Fall hatte ich keinen Plan B“, sagt sie. Aber sie ergatterte dann kurzfristig noch eine attraktive Stelle für ein Freiwilliges soziales Jahr (FSJ) im Krankenhaus des deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Bartmannshagen. Glücklicherweise, denn die 18-Jährige ist mehr als zufrieden damit. Die gebürtige Stralsunderin resümierte nach dem ersten Quartal: „Dieses Jahr in Bartmannshagen bietet mir, auch schon nach kurzer Zeit, eine unglaubliche Fülle an neuen Erfahrungen. Es bestätigt mich täglich, weiter an meinem Traum des Medizinstudiums festzuhalten“, sagt sie.

Anzeige

Vom Transport bis zum EKG-Schreiben

Dabei profitiert Emma in ihrer Einsatzstelle vom guten Patientenkontakt sowie erklärungsfreudigen Schwestern und Ärzten. Die Abiturientin übernimmt im Krankenhaus vielfältige Helfertätigkeiten. Sie unterstützt das Auffüllen der Schränke, den Transport von Patienten und je nach Kenntnisstand das Ausfüllen der Patientenakte. sie darf aber auch bei „spannenderen“ Tätigkeiten dabei sein. Und die interessieren Emma natürlich mehr. Dazu zählen beispielsweise das EKG-Schreiben oder das Reichen von Utensilien bei ambulanten Operationen.

FSJ: Anmelden noch möglich

Die DRK Soziale Freiwilligendienste MV gGmbH mit 12 Mitarbeitern hat in ganz MV mehr als 150 Einsatzstellen.

Im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) werden jährlich bis zu 230 Teilnehmer betreut.

Neben 440 Euro Taschengeldwerden alle Beiträge zur Sozialversicherung gezahlt und es gibt den gesetzlichen Urlaubsanspruch.

Ein Freiwilligendienst ist möglich im Krankenhaus, im Kindergarten, in der Pflege, im Fahrdienst, in der Blutspende sowie in der Sachbearbeitung sozialer Einrichtungen.

Für den FSJ-Durchgang 2019/2020, mit Beginn 01.09.2019 werden noch bis Februar 2020 Bewerbungen angenommen, denn im ganzen Bundesland gibt es noch vereinzelt freie Stellen. Für den FSJ-Jahrgang 2020/21, mit Beginn im September kann man sich schriftlich oder online bewerben. www.drk-freiwillig-mv.de / 0385-59 37 82-0 / Wismarsche Straße 298, 19055 Schwerin.

So kann sich Emma in ihrem Freiwilligen Sozialen Jahr sehr gut auf ihr zukünftiges Studium vorbereiten. Ihre Zwischenbilanz nach drei Monaten ist durchweg positiv: „Ein Freiwilliges soziales Jahr bietet jedem ganz neue Eindrücke, man kann sich beruflich orientieren und sich dabei sozial engagieren – das ist wirklich eine gute Sache!“

Lesen Sie auch:

Von Stefan Beutel