Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Fehlende Fahrradbeleuchtung wird Grimmener zum Verhängnis
Vorpommern Grimmen

Fehlende Fahrradbeleuchtung wird Grimmener zum Verhängnis

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:48 20.01.2020
Die beiden jungen Männer werden sich für ihr dummes Verhalten verantworten müssen. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Grimmen/Steinhagen

Wegen fehlender Beleuchtung am Fahrrad müssen sich zwei junge Grimmener verantworten – einer von beiden auch wegen der Benutzung eines Handys während der Radtour.

Am Sonntagabend waren der 19- und der 23-Jährige mit dem Rad nebeneinander fahrend auf der Bundesstraße 194 auf dem Heimweg von Stralsund nach Grimmen. Beide hatten keine Beleuchtung am Rad. Deshalb nutzte der 23-Jährige das Handy als Taschenlampe.

Dass sie nebeneinander fuhren, wurde dem 23-Jährigen schließlich zwischen Negast und Steinhagen zum Verhängnis. Ein Pkw-Fahrer sah die beiden Pedalritter aufgrund der fehlenden Beleuchtung ziemlich spät, setzte noch zum Überholen an, musste aber aufgrund von Gegenverkehr wieder einscheren. Dabei stieß der Pkw seitlich mit dem 23-jährigen Radfahrer zusammen. Der Radfahrer stürzte, zog sich aber nur leichte Verletzungen zu.

Von Anja Krüger

Prof. Dr. Cornelia Silaghi und Jürgen Suhr bilden Vorstandsspitze

20.01.2020

Die Polizei fahndet nach drei Autos und sucht Zeugen

20.01.2020

Insgesamt 40 Jahre lang war Sieglinde Ehlert in verschiedenen Kindertagesstätten tätig. Mittlerweile ist sie Rentnerin und engagiert sich im Dorfverein Neuendorf.

20.01.2020