Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Forsthaus soll Teil des Erlebnispfades sein
Vorpommern Grimmen Forsthaus soll Teil des Erlebnispfades sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:34 31.07.2015
Revierförster Jörg Ludwig vor dem Stubbendorfer Forsthaus, das zu einem Bestandteil des Erlebnispfades werden soll.
Revierförster Jörg Ludwig vor dem Stubbendorfer Forsthaus, das zu einem Bestandteil des Erlebnispfades werden soll. Quelle: Peter Franke
Anzeige
Stubbendorf

Bis Ende August soll der Förderantrag für den geplanten „Erlebnispfad Trebeltal“ eingereicht werden. Auf mögliches Geld dafür aus dem Leader-Förderprogramm der Europäischen Union baut Jörg Ludwig, einer der Initiatoren des künftigen Rad- und Wanderwegs, auf dessen Streckenführung informative Stationen vorgesehen sind.

Gemeinsam mit den Techlinern Birgit Braun und Karsten Kamrath holte Ludwig die Gemeinden Grammendorf und Deyelsdorf sowie die Stadt Tribsees mit ins Boot. Man will so gemeinsam die Trebelregion touristisch noch attraktiver gestalten.

Das Forstamt Poggendorf, zu dem das Stubbendorfer Revier gehört, beteiligt sich an dem Drei-Gemeinden-Projekt, das zudem vom Amt Recknitz-Trebeltal unterstützt wird.

Eine der geplanten Info-Stationen soll das mehr als hundert Jahre alte Stubbendorfer Forsthaus werden, an dem sich Besucher dann über die Facetten der Waldwirtschaft informieren können. Vorgesehen sind unter anderem auch ein Waldlabyrinth und ein Bienenlehrpfad. In Bassendorf soll ein Wasserwanderrastplatz entstehen.



Peter Franke