Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Fußgängerin in Franzburg von Pkw erfasst
Vorpommern Grimmen Fußgängerin in Franzburg von Pkw erfasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 07.11.2019
Die Polizei bittet den Pkw-Fahrer, sich im Polizeirevier Grimmen (Tel. 038326 / 570) zu melden. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Franzburg

Schwerer verletzt, als zunächst angenommen, wurde eine 61-jährige Fußgängerin bei einem Unfall am Dienstag (5. Oktober) in Franzburg. Sie war beim Überqueren der Straße "Platz des Friedens" gegen 17.20 Uhr von einem Auto erfasst worden und daraufhin gestürzt.

Der Pkw-Fahrer leistete Erste Hilfe und brachte die Dame auf eigenen Wunsch nach Hause. Wohl unter Schock stehend, verzichtete sie darauf, sich Namen und Anschrift des Pkw-Fahrers geben zu lassen. Die Polizei bittet nun den Pkw-Fahrer, sich im Polizeirevier Grimmen (Tel. 038326 / 570) zu melden.

Denn erst später erkannte die Frau die Schwere ihrer Verletzungen und ließ sich von ihrem Mann in die Notaufnahme fahren. Dort wurden unter anderem Prellungen und eine Platzwunde am Kopf festgestellt. Daraufhin wandte sich die 61-Jährige an die Polizei, die nun ermittelt.

Bei dem Pkw-Fahrer, der mit einem dunklen Wagen unterwegs war, handelte es sich nach Angaben der Franzburgerin um einen circa 30-jährigen Mann mit kräftiger Statur.

Von Anja Krüger

Danny Poburski und Jannik Anders aus Grimmen handelten sofort. Nachdem ein Rentner ausgerutscht war und von einer Brücke in die Trebel stürzte, halfen die beiden 16-Jährigen dem Mann und zogen ihn aus dem Fluss.

06.11.2019

Forscher aus Niedersachsen nehmen derzeit Proben von Eichen in Mecklenburg-Vorpommern, um deren Ursprung und Art zu bestimmen. Unter anderem waren sie in den Wäldern des Forstamtes Poggendorf unterwegs.

06.11.2019

Einem Mann aus einem Dorf bei Ribnitz-Damgarten wurde ein vermeintliches Gewinnspielversprechen zum Verhängnis. Trickbetrüger bedrohten ihn und seine Tochter am Telefon. In Grimmen vereitelte ein Tankstellen-Mitarbeiter einen Betrugsversuch.

06.11.2019