Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Aus dem Osnabrücker Land nach Rodde
Vorpommern Grimmen Aus dem Osnabrücker Land nach Rodde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:05 08.07.2019
Dirk Starczinsky aus dem Osnabrücker Land lebt seit einem Jahr in dem Dörfchen Rodde. Quelle: Carolin Riemer
Grimmen

Als sein Arzt Dirk Starczinsky zu mehr Ruhe riet, zog der Mann aus dem Osnabrücker Land zunächst nach Dargun. „Aber dort gefiel es mir nicht so gut und nun bin ich vor einem Jahr in Rodde gelandet“, sagt der 57-Jährige. Zusammen mit seiner Lebensgefährtin und zwei großen Hunden fühlt er sich in der Gemeinde Grammendorf sehr wohl. „Die gute Luft, die Weite der Landschaft und vor allem diese Ruhe genieße ich sehr. Besser geht’s gar nicht.“ Hier kann der Mann, der im Berufsleben unzählige Altbauten sanierte, seine Hobbys ausleben – sei es nun die Fotografie oder das Angeln. Vielleicht klappe es eines Tages auch wieder mit Ausflügen auf dem Motorrad, denn das sei aus gesundheitlichen Gründen in der vergangenen Zeit etwas zu kurz gekommen. Und dann erzählt Dirk Starczinsky noch von einer weiteren Leidenschaft: Mittelaltermärkte.

Carolin Riemer

So schick starten die Sechs- und Siebenjährigen im August in die neue Saison. Thomas Beth von der Grimmener Allianz Agentur kleidete die Jungs neu ein.

07.07.2019

Das Landesarchiv Greifswald sei schlechter ausgestattet als ein normales Kreisarchiv, rügt Irmfried Garbe, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für pommersche Kirchengeschichte. Das müsse sich ändern.

07.07.2019

Die „Trebel-Eber“ und die „Sechs lustigen Drei“ sichern sich beim Badewannenrennen auf der Trebel bei Nehringen den Sieg. Hunderte Besucher trotzen dem anfänglichen Regen und werden Zeuge, als Neptun und Petrus einen heimlichen Pakt schließen.

07.07.2019