Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Gigantischer Ritter wacht nun über Drache Wassmut
Vorpommern Grimmen Gigantischer Ritter wacht nun über Drache Wassmut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 14.11.2017
Am Dienstagvormittag wurde die Holzskulptur aus Eiche am Wasserturm aufgestellt.
Am Dienstagvormittag wurde die Holzskulptur aus Eiche am Wasserturm aufgestellt. Quelle: Raik Mielke
Anzeige
Grimmen

Am Grimmener Wasserturm (Vorpommern-Rügen) wurde am Dienstagvormittag ein neues Kunstwerk aufgestellt.

Am Grimmener Wasserturm (Vorpommern-Rügen) wurde am Dienstagvormittag eine drei Meter hohe Holzskulptur aufgestellt.

Der beliebte Grimmener Holzdrache Wassmut hat jetzt einen Bewacher. Und dieser kann es mit einer Tonne Lebendgewicht und einer Höhe von drei Metern sicher mit dem Fabelwesen aufnehmen. Holzkünstler Raik Vicent hat den tapferen Krieger in 100 Arbeitsstunden aus einem Eichenstamm gestaltet.

Mit 3000 Euro von der Firma UTL finanziert, ergänzt der Ritter den Kunstpfad, der sich durch die Stadt zieht. „Wir freuen uns sehr, dass auch im Golfpark Kaschow unser Konzept so positiv wahrgenommen und unterstützt wird“, sagt Benno Rüster und verzeichnet eine positive Entwicklung: „Immer mehr Besucher des Golfparks machen sich inzwischen mit der Kamera auf den Weg in unsere Stadt.“

„Wir unterstützen das Projekt gerne und würden uns freuen, wenn sich die Kinder der Stadt einen Namen für den Ritter ausdenken“, startet Wolfgang Wilde, 1. Geschäftsführer der Firma UTL einen Aufruf. Die Vorschläge können einfach im Rathaus abgegeben werden. „Für den Gewinner wird es definitiv einen kleinen Preis geben“, verspricht Rüster und bedankt sich neben der Firma UTL auch beim Bauunternehmen von Marthin Jahns, der den Ritter-Giganten transportiert hat. „Ich habe mich sehr gefreut, dass Raik Vicent bei unserem ersten Bike-Rock-Car-Weekend im Grimmener Hexenkessel den Rohling dieses tollen Kunsterwerkes entworfen hat. Darum habe ich mich gerne um den Transport gekümmert“, sagt der Tebelstädter.

Bürgermeister Benno Rüster kann sich gut vorstellen, dass zwischen dem neuen Ritter und Drache Wassmut in Zukunft noch ein verbindendes Element entstehen wird. „Vielleicht wird dies eine Wippe sein“, meint er und möchte weiterhin Kunst, wie bereits den Drachen, die alle Generationen anspricht.

Raik Mielke

GUTEN TAG LIEBE LESER - Hundehalter gesucht
14.11.2017
14.11.2017