Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Golfpark-Besitzer kauft Gutsgold-Gelände
Vorpommern Grimmen Golfpark-Besitzer kauft Gutsgold-Gelände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:21 19.03.2015
Grimmens Bürgermeister Benno Rüster (CDU) überreicht vor dem Gutsgold-Gelände den städtebaulichen Vertrag an Michael Remer, der die Immobilie kauft.
Grimmens Bürgermeister Benno Rüster (CDU) überreicht vor dem Gutsgold-Gelände den städtebaulichen Vertrag an Michael Remer, der die Immobilie kauft. Quelle: Almut Jaekel
Anzeige
Grimmen

Die ehemalige Grimmener Geflügelschlachterei (Vorpommern-Rügen) hat einen neuen Besitzer. Die Michael Remer GmbH wird das frühere Gutsgold-Gelände übernehmen. Am Mittwoch unterzeichnete der Kaschower Golfpark-Betreiber einen Vertrag mit der Stadt Grimmen, der die Entwicklung des 7,5 Hektar großen Geländes absichern wird.

„Den Kaufvertrag habe ich bereits vor vier Wochen unterschrieben und eine Teilsumme angezahlt. Wir kaufen das Objekt vom Insolvenzverwalter des Gutsgold-Betriebes“, sagt Remer, zu dessen Familien-Firmengruppe sechs Unternehmen gehören, darunter der Golfpark Strelasund in Kaschow und die UTL Verarbeitungs- und Dienstleistungs GmbH in Reinberg. UTL soll an den Standort Grimmen umziehen.

Wie viel Geld er für das Objekt hinblättert, sagt Remer nicht. Nur, dass er noch einmal die gleiche Summe investieren will.

Die Geflügelschlachterei in Grimmen war 2011 in Insolvenz gegangen. Die rund 100 Mitarbeiter des Geflügelbetriebes verloren ihren Job, weil der französische Doux-Konzern nach einem aufgedeckten Fall von Subventionsbetrug den Betrieb eingestellt hatte. 4,7 Millionen Euro Exportsubventionen sollen zu Unrecht an die Grimmener Tochterfirma des französischen Doux-Konzerns geflossen sein.



Jan-Peter Schröder