Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Grammendorf: Udo Peters bleibt im Amt
Vorpommern Grimmen Grammendorf: Udo Peters bleibt im Amt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:09 27.05.2019
Udo Peters (CDU) bleibt Bürgermeister der Gemeinde Grammendorf. 63,7 Prozent wollten, dass der Christdemokrat das Amt weiter ausübt. Quelle: Raik Mielke
Grammendorf

Udo Peters (CDU) bleibt Bürgermeister der Gemeinde Grammendorf. Hierfür sprachen sich 144 der 226 Wähler (63,7 Prozent) aus. Wie der Christdemokrat selber erklärt, soll dies seine letzte Amtszeit werden. „Wir haben in den letzten Jahren viele Projekte angestoßen. Diese möchte ich nun auch bis zum Ende begleiten“, sagt der 62-jährige Diplom-Agraringenieur. Die Wahlbeteiligung in der Gemeinde Grammendorf lag bei 51,1 Prozent. Die CDU bleibt in der Gemeindevertretung die stärkste Kraft. Vier der acht Sitze bekommen die Kandidaten Udo Peters (14,3 Prozent), Angela Matthies (8,4 Prozent), Thomas Koch (5,7 Prozent) und Bärbel Hövelmann (5,2 Prozent). Ingrid Hoffmann (9,3 Prozent) zieht für DIE LINKE in die Gemeindevertretung ein. Aus der Wählergemeinschaft Grammendorf bekamen Sigrid Schlutt (8,8 Prozent), Dr. Linda Seidel-Lass (7,5 Prozent) und Jens Simon (5,6 Prozent) die nötigen Wählerstimmen.

Raik Mielke

Olaf Schmidt ist der neue Bürgermeister der Gemeinde Gransebieth. Er bekam 241 der 264 abgegebenen Stimmen. Es wird seine erste Amtszeit als Bürgermeister.

27.05.2019

Ina Griwahn (48) aus Grimmen arbeitet seit vielen Jahren in der Kindertagesstätte „Landknirpse“ in Stoltenhagen. Entspannung findet sie beim Yoga und bei der Gartenarbeit.

27.05.2019

Mit 13 von 21 Sitzen bleibt die CDU stärkste Kraft in der Grimmener Stadtvertretung. Allerdings muss sie einen Sitz von den insgesamt 21 Sitzen an DIE LINKEN abgeben. Die Wahlbeteiligung lag in Grimmen bei 50,35 Prozent.

27.05.2019