Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Grimmen: Carportbrand in „Alter Gärtnerei“
Vorpommern Grimmen Grimmen: Carportbrand in „Alter Gärtnerei“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:31 28.04.2019
In der Nacht zum Sonntag musste die Feuerwehrleute der Stadt Grimmen im Wohngebiet "Alte Gärtnerei" einen brennenden Carport löschen. Quelle: Raik Mielke
Anzeige
Grimmen

In der Nacht zum Sonntag gegen zwei Uhr wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Grimmen in das Wohngebiet „Alte Gärtnerei“ gerufen. Beim Eintreffen der Retter brannte ein Carport. Unter dem schützenden Dach des Holz-Carports stand ein Auto der Marke VW-Golf. Dieser wurde ebenfalls vom Feuer erfasst und beschädigt. Die Freiwillige Feuerwehr der Trebelstadt war mit 25 Kameraden rund 45 Minuten zur Brandbekämpfung im Einsatz. Glücklicherweise hatte ein Anwohner die Rauchentwicklung bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. So konnte durch das schnelle Eingreifen verhindert werden, dass die Flammen auf das Wohnhaus übergreifen. Der Sachschaden wurde von den Beamten des Grimmener Polizeireviers nach erste Schätzungen mit 10.000 Euro beziffert. Personen wurden nicht verletzt. Der Kriminaldauerdienst aus Stralsund hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache vor Ort aufgenommen.

Klicken Sie sich durch die Fotostrecke zu Bränden, die sich seit 2018 in Mecklenburg-Vorpommern ereignet haben, und passen Sie auf sich auf.

Raik Mielke

Ausverkauftes Haus am Freitagabend bei der Hohenwiedener Konzert(chen)reihe. Zu Gast dieses Mal der Sänger Tino Eisbrenner. Er begeisterte die Massen mit seinen selbst geschriebenen Songs.

27.04.2019

13 Kandidaten buhlen bei den Kommunalwahlen in Deyelsdorf um einen von sechs Sitzen in der Gemeindevertretung. Die meisten Kandidaten stellte die Wählergemeinschaft der Gemeinde. Sandra Boy einzige Bürgermeister-Kandidatin.

27.04.2019

Flusskreuzfahrten in die Region nehmen an Beliebtheit zu. Nicht nur ältere Jahrgänge, sondern zunehmend auch jüngere Menschen kommen per Schiff in die Städte an Bodden und Ostsee. Und es sollen noch viel mehr werden.

27.04.2019