Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Grimmen: Fitness bald in der Innenstadt möglich
Vorpommern Grimmen Grimmen: Fitness bald in der Innenstadt möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:29 13.11.2019
So wird das Fitnessstudio auf dem Grimmener Marktplatz bei der Eröffnung aussehen. In den nächsten Tagen kommen die Geräte. Quelle: privat
Anzeige
Grimmen

„Anfang Dezember werden wir eröffnen. Es hat sich alles ein bisschen gezogen, weil wir die gesamten Genehmigungsverfahren durchlaufen mussten. Jetzt geht aber alles ganz schnell. Unser Ziel ist es zum zweiten Advent den Trainingsbetrieb freizugeben“, sagt Benedikt Ittermann, Regional-Manager und Fitness-Trainer der Fitnessstudio-Kette „Fitplus“. Diese hat in den vergangenen Monaten die ehemalige Drogerie „Ihr Platz“ in ein 260 Quadratmeter großes modernes Sportstudio umgebaut.

Im Inneren der ehemaligen Drogerie laufen die letzten Arbeiten

Aktuell laufen die letzten Arbeiten. „Die Elektriker müssen noch mal rein und letzte Arbeiten erledigen. Zudem gilt es die Umkleide-Kabinen zu bauen. In der kommenden Woche erwarten wir dann die Geräte“, erklärt er.

Und die Sportler können sich auf ein überaus modernes Konzept freuen. Denn die Studios der Kette „Fitplus“ haben an sieben Tagen in der Woche von 6 bis 23 Uhr geöffnet. Auch an Feiertagen und am Wochenende stehen die Geräte zur Verfügung. Ein Konzept, welches es schon in über 50 Städten gibt „Wir suchen uns hierbei Städte mit 5000 bis 10 000 Einwohner. Unsere Kunden finden in unserem kleinen Studio moderne Trainingsmöglichkeiten vor. Das Prinzip hat den Vorteil, dass jeder Sportinteressierte auch im Feierabend oder vor der Arbeit ganz individuell trainieren kann“, beschreibt Benedikt Ittermann.

In der ehemaligen Drogerie "Ihr Platz" eröffnet Anfang Dezember ein Fitnessstudio. Quelle: Raik Mielke

Trainingspläne werden per App abgerufen

Der Regional-Manager und Fitness-Trainer erklärt, wie die Sportler sich das moderne Training vorstellen können. „Unsere Kunden melden sich im Internet bei uns an. Dann bekommen sie einen QR-Code per E-Mail oder als Nachricht auf das Smartphone und haben somit die Eintrittskarte zum Studio.“ Anders gesagt: In dem modernen Studio wird nicht rund um die Uhr ein Trainer anwesend sein, sondern nur auf Wunsch zu abgesprochenen Zeiten. Ansonsten können die Sportler allein an den Geräten trainieren.

„Wer es wünscht, kann sich gegen einen Aufpreis auch Trainer buchen, die einen Trainingsplan erarbeiten und Anfänger in die Geräte einweisen. In der ersten Woche werde ich zudem vor Ort sein. In der Regel werden unsere Kunden dann aber über eine App ihre Trainingspläne aufrufen.“, sagt Ittermann und ergänzt: „Zudem kann man über WhatsApp mit dem Trainer in Kontakt treten.“

Das komplette Studio sei von Kameras überwacht, um Vandalismus auszuschließen. Und wer glaubt, er könne mit seinem QR-Code auch noch einen Freund zum Trainieren mitbringen, dem kann der Regional-Manager gleich sagen: „Wir haben natürlich Technik, die überprüft, wie viele Leute durch die Tür gehen. Betrug ist also nicht möglich.“

Die Umbauarbeiten im Inneren laufen auf Hochtouren. In den nächsten Tagen sollen bereits die Geräte aufgebaut werden. Quelle: Raik Mielke

Modernste Geräte und Freihanteln stehen zur Verfügung

Das Studio wird mit allen gängigen Geräten ausgestattet. Laufbänder, Crosstrainer, Kraftgeräte für alle Muskelgruppen, dazu ein Freihantelbereich und ein Dehnzirkel, zählt der Fitness-Trainer auf. In einer Trainingsplan-App können die Trainierenden einen speziellen Plan abrufen und nach diesem trainieren. Alles ganz modern, ohne Angestellte, die sich vor Ort um die Sportler kümmern. Zudem wird es einen großen Touch-Display geben, auf dem sich die Sportler über verschiedene Übungen informieren können.

Von Raik Mielke

Am Freitagabend (15. November) wird in Kandelin das Martinsfest nachgefeiert. Die Feuerwehrleute und Mitarbeiterinnen der ortsansässigen Kita laden zum Laternenumzug und ganz viel Geselligkeit im Anschluss ein.

13.11.2019
Grimmen Trickbetrüger schlagen erneut zu - 66-Jähriger in Grimmen um 5000 Euro geprellt

In Grimmen ist der Polizei am Dienstag ein Fall von Trickbetrug angezeigt worden. Ein 66 Jahre alte Mann hat 5000 Euro verloren.

13.11.2019

Bereits vor drei Jahren diskutierten Grimmens Stadtvertreter darüber, ob die Homepage ihren Zweck erfüllt – Einwohner, Gäste und Interessierte ausreichend informiert. Die damals angestrebte Modernisierung des Internetauftrittes verlief im Sande. Nun wird das Thema neu aufgerollt.

14.11.2019