Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Kleine Geschäfte weichen großen Märkten
Vorpommern Grimmen Kleine Geschäfte weichen großen Märkten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 13.01.2019
In der Friedrichstraße eröffnen drei große Märkte. Einst waren dort unter anderem ein Rewe-Markt, eine Modegeschäft, ein Fahrradhändler und eine Videothek untergebracht. Quelle: Anja Krüger
Grimmen

Kleinere Geschäfte weichen größeren Märkten. Dieses Motto gilt für das Geschäftshaus in der Friedrichstraße in Grimmen. Noch wird dafür in dem Gebäude gewerkelt, in dem bis Ende September 2018 auch ein Rewe-Markt untergebracht war. Aber schon im Februar sollen die drei Märkte an die zukünftigen Mieter übergeben werden, informiert Ralf Müller, Geschäftsführer der Atlanterra GmbH aus Greifswald. Dort, wo einst neben dem Rewe-Markt unter anderem ein Modegeschäft, eine Videothek und ein Fahrradhändler untergebracht waren, werden in naher Zukunft Rossmann, KiK und eventuell TEDi, in deren Märkten unter anderem Deko-Artikel, Haushalts- und Schreibwaren angeboten werden, ihre Waren feilbieten.

In den vergangenen Wochen und Monaten gaben sich verschiedene Handwerker sozusagen die Klinke in die Hand. „Wir haben das gesamte Gebäude, bis auf die Post-Filiale, die an Ort und Stelle bleibt, zunächst komplett entkernt“, berichtet Müller. Trocken- und Heizungsanlagenbauer, Elektriker – um nur einige zu nennen – brachten das Bauwerk von 1994 auf einen moderneren Stand und teilten die Grundfläche neu auf. „Jeder Markt wird eine Grundfläche von etwa 1200 Quadratmeter haben und optisch wesentlich moderner wirken, als der Rewe-Markt zuvor“, berichtet Müller, der davon ausgeht, dass im April die drei Märkte öffnen. Wie viel Geld die Atlanterra GmbH, die das Objekt im November 2017 erwarb, in den Umbau investiert hat, möchte Müller nicht preisgeben.

Dass die Drogeriekette Rossmann eine Filiale in dem Objekt eröffnet, steht – aller anders lautender Gerüchte zum Trotz – fest. „Der Mietvertrag ist unterzeichnet“, teilte Müller bereits Ende August des vergangenen Jahres mit. „Und daran hat sich auch nichts geändert“, sagt er. Auf einer Verkaufsfläche von rund 750 Quadratmetern sollen in der Rossmann-Filiale hauptsächlich Haar- und Körperpflegeprodukte, Kosmetik, Parfüm, Babynahrung und -pflege, Hygieneartikel sowie Wasch-, Putz- und Reinigungsmitteln angeboten werden, teilt das Unternehmen auf Nachfrage mit.

Etwas ungewöhnlich scheint, dass auch der Textil-Discounter KiK in dem Objekt einen Markt eröffnen wird. Seit Jahren betreibt das Unternehmen mit Hauptsitz in Bönen einen Markt in der Tribseeser Straße. „Diese Filiale bleibt von der Neueröffnung unberührt und bestehen“, teilt Ulrike Weßel aus der Presseabteilung des Unternehmens mit. Der Eröffnungstag steht bereits so gut wie fest. „Wir planen die Neueröffnung der KiK-Filiale zum 12. März“, informiert Ulrike Weßel.

Offen scheint lediglich noch, ob TEDi einen Markt in dem Objekt eröffnet. Während Müller bereits davon ausgeht, teilt Rebecca Alishah von der Presseabteilung auf Nachfrage mit: „Es werden derzeit Gespräche über Immobilien in Grimmen geführt. Da die Verhandlungen diesbezüglich noch laufen, bitten wir um Verständnis, dass wir hierzu noch keine Aussagen treffen können.“

Anja Krüger

„Voll der Osten – Leben in der DDR“ heißt die Ausstellung, die am Sonntag im Schloss Griebenow eröffnet wird. In vielen Dörfern lodern zudem die Tannenbäume. In Grimmen werden Brieftauben ausgestellt.

12.01.2019

Inge Krohn aus Grimmen war mehrere Jahre an der Schule für geistig mehrfach behinderte Kinder tätig. Heute leitet sie die Begegnungsstätte „Gemeinsam statt einsam“.

12.01.2019
Grimmen Fahrradeigentümer gesucht - Polizei stellt Fahrrad sicher

Bereits am 1. Januar wurde von der Polizei ein schwarz/rotes Mountainbike sichergestellt. Sie geht davon aus, dass das Rad gestohlen wurde.

11.01.2019