Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Pkw kollidiert mit Hirsch
Vorpommern Grimmen Pkw kollidiert mit Hirsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 19.02.2019
Symbolfoto. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Franzburg/Grimmen

6000 Euro Schaden: Das ist das Resultat eines Wildunfalls zwischen Franzburg und Wolfsdorf. Beteiligt waren zwei Pkw und ein Hirsch. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

Wie die Polizei informiert, lief am Montagvormittag kurz vor 11 Uhr auf der Landesstraße 22 ein Damhirsch auf die Fahrbahn. Die Kollision mit dem Tier konnte der Fahrer eines Dacia, ein 52-jähriger Franzburger, nicht mehr verhindern. Durch den Zusammenprall wurde der Hirsch in den Gegenverkehr geschleudert und kollidierte dort mit einem Pkw der Marke Mitsubishi.

Sowohl der Dacia-Fahrer, als auch der 66-jährige Fahrer des Mitsubishis aus Rekentin kamen mit dem Schrecken davon. Das Tier allerdings verendete bei dem Unfall. Der Mitsubishi war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Bereits eine Stunde zuvor kam es zu einem Wildunfall auf der Bundesstraße 194 zwischen Grimmen und Klevenow. Hier kollidierte ebenfalls ein Pkw mit einem Hirsch. Das Tier erlitt so schwere Verletzungen, dass es durch einen Gnadenschuss von seinen Qualen befreit werden musste. Der Fahrer des Pkw blieb auch dort unverletzt. Am Pkw entstand ein Schaden von circa 3000 Euro.

akr

Mehr als zehn Jahre stand das einstige Pflegeheim in Grimmen leer. Jetzt entstehen dort 62 Wohnungen sowie Gewerbeflächen.

19.02.2019

Barbara Frentzel-Beyme engagiert sich für den Erhalt der Kirchenruine in Rolofshagen.

19.02.2019
Grimmen Fahrstunde mit Fred Manthey - Seit fast 30 Jahren auf dem Beifahrersitz

Jährlich bringt Fred Manthey rund 60 Fahrschüler zum Führerschein. Die Theorieprüfung ist dabei die größte Hürde für die jungen Menschen.

18.02.2019