Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Grimmen Grimmen: So finden in den Gemeinden Christvesper und Krippenspiel statt
Vorpommern Grimmen

Grimmen: So finden in den Gemeinden Christvesper und Krippenspiel statt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 23.12.2021
Maria und Josef proben zum letzten Mal ohne Publikum. Jedes Jahr wird das Krippenspiel neu aufgeführt .
Maria und Josef proben zum letzten Mal ohne Publikum. Jedes Jahr wird das Krippenspiel neu aufgeführt . Quelle: Christin Assmann
Anzeige
Grimmen/Sundhagen/Süderholz

„Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde“ hallt es in der letzten Probe durch die leere Marienkirche in Grimmen. Unter der Leitung und Betreuung von Jugenddiakonin Claudia Seitz werden in diesem Jahr die Kinder des Kinderkreises für ein neues Krippenspiel auf der Bühne stehen. „Wir erarbeiteten das gemeinsam bei einem Projekttag im Herbst, vergeben Rollen und planen die neue Variante des Krippenspieles“, erklärt Seitz. Die Darsteller von Maria und Josef sind bereits seit einigen Jahren im Krippenspiel aktiv.

Zusammen mit der musikalischen Unterstützung von der Jugenddiakonin und Lesung der biblischen Weihnachtsgeschichte können Besucher der Christvesper an Heiligabend um 15.30 Uhr in der Marienkirche wieder mit Hirten, Engel, Herbergsbesitzer sowie Maria und Josef im Krippenspiel erleben. Um 17.30 Uhr folgt der zweite Gottesdienst ohne Krippenspiel.

Ebenfalls Krippenspiele in den Kirchen am Sund

Um 14 Uhr beginnt die erste Christvesper in der Großgemeinde am Sund. „In Abtshagen wird der Gottesdienst vor dem Pfarrhaus im Freien stattfinden. Auf der größeren Fläche kann einfacher Abstand gehalten werden“, erklärt Pastorin Viviane Schulz.

Kinder der Kinderkirchengruppe werden das Krippenspiel vorführen. „Damit sich das Proben auch gelohnt hat. Das ist für die Kinder genauso wichtig. Mithilfe von Mikrofonen und Lautsprecher soll auch für jeden alles hörbar sein“, sagt Schulz.

Im Anschluss werden um 15.30 Uhr zeitgleich die Gottesdienste in den Kirchen in Horst, Reinberg, Elmenhorst und Reinkenhagen abgehalten. In Horst wird die Lesung mit Beteiligung der Kinder begleitet und kein klassisches Krippenspiel gezeigt. Unter Leitung von Gemeindepädagoge Albrecht Stegen wird in Reinkenhagen eine Gruppe der jungen Gemeinde den Gottesdienst mit Krippenspiel gestalten.

Auch in Brandshagen wird der Gottesdienst mit Krippenspiel im Freien zelebriert. Um 17 Uhr beginnt die Christvesper vor der Kirche. Für genügend Licht sorge die Feuerwehr, damit auch zu dunkler Stunde eine gute Sicht bestehen bleibt. „Wir haben bewusst sorgfältig geplant und vorbereitet, damit wir gemeinsam beruhigt den Heiligabend verbringen können“, weiß Pastorin Schulz. Zeitgleich wird auch in Horst die Christvesper gehalten. Zuletzt findet um 22 Uhr eine Christandacht mit Pastorin Kristina Pitschke in Reinkenhagen statt.

Alle Gottesdienste, bis auf die Vesper in Elmenhorst, werden unter der 3G-Regel und mit Atemschutzmaske veranstaltet. Um vorherige Anmeldung der Besucher über die Pfarrämter, sowie die Selbsttestung zuhause vorab, wird gebeten, um die Einhaltung der Hygieniemaßnahmen gewährleisten zu können. Freie Plätze sind noch kalkuliert und vorhanden, mit Ausnahme der ersten Andacht in Horst.

Krippenspiel mal anders in Groß Bisdorf

Ganz ohne Krippenspiel sollen die Gottesdienste in der Kirchgemeinde Groß Bisdorf nicht gestaltet werden. Aufgrund der unsicheren Zeit und wechselnder Auflagen ist Gemeindepädagogin Jeannette Knedel eine Lösung eingefallen, die alle Hygenieauflagen erfüllen soll. „Die Kinder aus der Christenlehre, die sonst das Krippenspiel zeigen, haben jeweils eine Figur daraus selbst gebastelt, die in die Lesung integriert wird“, erzählt Knedel.

Nach den Gottesdiensten wird die gesamte Figurensammlung in den Fenstern des Pfarrhauses ausgestellt. „Vielleicht für einen Abstecher auf dem Weihnachtsspaziergang oder einen kleinen Ausflug mit den Kindern können sie dort nach angesehen werden“, so Knedel und erzählt weiter: „Weihnachten ist ein Fest der Gemeinschaft und da sollen auch die Kinder, wie sonst auch, beteiligt sein dürfen.“

Ihr täglicher Newsletter aus der OZ-Chefredaktion

Viele Hintergründe aus der OZ-Redaktion und die wichtigsten Nachrichten aus MV, Deutschland und der Welt täglich gegen 19 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Gottesdienste finden um 14.30 Uhr in Kreutzmannshagen und 16.30 Uhr im Pfarrgarten in Groß Bisdorf statt. Die Christnacht mit Pastorin Brunke Ziemann ist für 22 Uhr in Groß Bisdorf geplant unter 3G-Regel.

Gottesdienste in Glewitz ohne Krippenspiel

Die Evangelische Kirchgemeinde Glewitz feiert die Gottesdienste ohne Krippenspiel. „Das war in diesem Jahr überall schwierig und vorsorgehalber kann es nicht von den Kindern aufgeführt werden“, erklärt Pastor Rolf Kneißl. Die Krippe soll deshalb nicht leer bleiben. „Eines der Kinder bringt immer eine Lieblingspuppe mit, die das Jesuskind symbolisiert“, so Kneißl weiter.

An Heiligabend beginnt der erste Gottesdienst der Gemeinde um 14 Uhr in der Kirche in Rakow und gleichzeitig in der Kirche in Vorland. Um 15.15 Uhr folgt die Christvesper in der Kapelle in Quitzin und 15.30 Uhr in Glewitz.

Von Christin Assmann