Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Grimmen dreht durch: Biker, Bands und Gottesdienst
Vorpommern Grimmen Grimmen dreht durch: Biker, Bands und Gottesdienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:20 29.05.2019
Coole Action auf der Burnplatte. Das gehört zum Bike-Rock-Car-Weekend dazu. Quelle: Raik Mielke
Anzeige
Grimmen

Lina Kaden spart gerade noch für den Motorrad-Führerschein. Die „Lappen“ fürs Auto hat die 19-Jährige schon. Aber Motorrad – „das muss sein“, betont sie. Schließlich ist die 1,85 Meter große Frau mit den kupferrotem, langem Haar und den schwarzen Klamotten das jüngste Mitglied im „Engine-Grimmen e.V.“ – einem Zusammenschluss von Leuten mit einer Passion für Bikes und die Bock haben Eventveranstaltungen, bei den Motorräder eine Rolle spielen, auf die Beine zu stellen. Wie das 3. Bike-Rock-Car-Weekend, das von Donnerstag bis Sonntag im „Hexenkessel“ über die Bühne geht.

Lina Kaden, jüngstes Mitglied des Motorradvereins „Engine“ in Grimmen Quelle: Klaus Amberger

„Familiär, fröhlich, laut und friedlich“

Die 43 Frauen und Männer (der älteste ist 67) um Vereinschef Marthin Jahns haben ein Programm aufgelegt, das veranstaltungstechnisch mit drei Worten zusammengefasst werden kann: Live-Musik, Gottesdienst, Ausfahrt. Oder emotional ausgedrückt: familiär, fröhlich, laut und friedlich. Kurzum: Das Weekend passt zu Grimmen wie die schon traditionellen Stock-Car-Rennen und das etablierte Tractor-Pulling Ende Juni. Die Ausrichtung des PS-Festes der Engine-Truppe definiert der 48-jährige Jahns: „Wir freuen und über alle Roller-, Moped-, Motorrad-, Quad-, Trike- und Oldtimer-Fahrer und Fahrerinnen sowie Besitzer von Tuning- oder Ostblock-Fahrzeugen.“ Auch Fahrradfahrer oder Leute, die einfach so vorbeischauen, sind gern gesehene Gäste. Es gibt genügend Stellplätze für Zweiräder, Wohnwagen, -mobile und Zelte.

„Brenner“ kommt zum 3. Bike-Rock-Car-Weekend nach Grimmen Quelle: Christian Barz

Warum das Event, dass in den vergangenen Jahren im August stattfand, nunmehr am Herrentag startet, erklärt Vereinsboss Jahns: „Zum einen bietet der Feier- und der Brückentag mehr Freiheiten für die Planungen potenzieller Besucher, zum anderen wollen wir den Startschuss für die Saison geben.“ Der Startschuss soll vor allem qualitativ überzeugen. Musikalisch fällt dieses Bestreben auf.

So kommt am Freitag „Brenner“ in die Kleinstadt. Die fünf Jungs bezeichnen sich selbst als Biker-Band und stehen mit Deutsch-Rock und selbst designten Biker-Mikros im „Hexenkessel“. Am 23. November spielt „Brenner“ übrigens in Rostock. Ebenso nachhaltig dürfte der Auftritt einer besten „ZZ Top“-Tribute-Bands Europas aus Prag am Donnerstag sein. Da passt es fasst, das die Vorbilder aus den USA im Juni ihre Deutschlandtournee starten. Eine Truppe, die „Five Men On The Rocks“ aus Rostock, spielt gar zwei unterschiedliche Programme am Sonnabend: eine AC/DC-Show und einen Old-School-Trip. Und natürlich muss ein Klischee bedient werden – die Erotikshow läuft sehr spät, gleichsam als Abschluss, am Sonnabend.

Marthin Jahns organisiert das 3. Bike-Rock-Car-Weekend in Grimmen Quelle: Klaus Amberger

„Offene, ehrliche und besonders liebenswerte Menschen“

Doch zuvor geht es am Sonnabend in die Kirche. Vier Maschinen werden in das Gotteshaus St. Marien rollen, Pastor Wolfgang Schmidt wird predigen, ein A-cappella-Chor singt moderne Songs. „Schön und interessant ist, dass jeder für sich, gläubig oder nicht, an diesem ehrwürdigen Ort Ruhe findet – jeder wird hier ruhig“, schwärmt Marthin Jahns. Der Pastor, der als junger Mann eine 150er MZ aus Zschopau fuhr, weiß, dass der Auftritt der Biker auf den ersten Blick etwas angsteinflößend sein kann. „Aber“, so der Geistliche, „sie sind unglaublich offene, ehrliche und besonders liebenswerte und familiäre Menschen.“

Und was macht die junge Lina Kaden in den kommenden Tagen? „Ich bin die Verkaufsfee am Stand unseres Vereins im Hexenkessel“, sagt die angehende Kauffrau für Versicherungen und Finanzen. Vielleicht fährt sie bei der Ausfahrt auf einem Motorrad (Traumgefährt Harley Davidson) mit. Denn Motorradfahren sei cool und irgendwie befreiend. Mit diesem Empfinden ist sie nicht allein: Für fast 90 Prozent der drei Millionen Motorradfahrer in Deutschland steht der Spaß beim Cruisen im Vordergrund, für 80 Prozent ist es ein Stück Freiheit, für 60 Prozent eine Flucht aus dem Alltagstrott – laut einer Studie von Europas größter Motorradzeitschrift „Motorrad“. Ebenso ist dieses Hobby nicht nur etwas für ältere Herrschaften: Beinahe ein Viertel aller Biker ist unter 30 Jahre alt, so wie Lina Kaden.

Programm & Eintritt

Wann? 30. Mai bis 2. Juni

Adresse:Hexenkessel“ in Grimmen

Eintritt:

Wochenendticket (Donnerstag bis Sonntag) 35 Euro

Wochenendticket (Freitag bis Sonntag) 20 Euro

Tagesticket Donnerstag 19 Euro

Tagesticket Freitag 15 Euro

Tagesticket Samstag 15 Euro

Kurzzeittickets gibt es an der Tageskasse

Programm:

Donnerstag ab 16 Uhr Live-Musik, fünf Bands, unter anderem „ZZ-Top Tribute“

Freitag ab 10.30 Uhr Live-Musik, unter anderem 21 Uhr „Brenner“

15.30 Uhr Vereinsbattle – Dynamic Fight

Samstag 10.30 Uhr gemeinsame Ausfahrt

12 Uhr Gottesdienst in St. Marien in Grimmen

ab 13 Uhr Live-Musik, unter anderem 22.15 Uhr „Five Man on the Rocks – The AC/DC Show“

14.30 Uhr Bikershow und Carshow

23.30 Uhr Erotikshow

Internet: www.engine-ev.de

Anfahrt:

Aus Rostock oder aus Richtung Greifswald auf der A 20 kommend an der Abfahrt Grimmen Ost – das ist die Abfahrt bei McDonald’s – die Autobahn verlassen. Richtung Grimmen fahren. Auf der rechten Seite liegt das Gewerbegebiet „Am Stadtwald“, links abbiegen. Die Südliche Randstraße führt zum „Hexenkessel“, dem Motodrom.

Auch interessant:

Spektakuläres Video: Grimmener Stockcar-Rennen aus der Luft

Spektakuläres Mega-Race des Nordens im Grimmener „Hexenkessel

Klaus Amberger

Der Chefarzt der Anästhesie und Intensivmedizin, Lutz Ruppert, folgt auf Dr. Alexander Pietsch, der aus persönlichen Gründen nach Bad Doberan wechselt.

28.05.2019
Grimmen Gänsehautmomente garantiert - Stimmgewaltiger Chor gastiert in Abtshagen

Am Mittwochabend um 19 Uhr gastieren in der Heilgeistkirche in Abtshagen die Wolga Kosaken. Es ist ein Ensemble, das als Chor 1933 von russischen Flüchtlingen im Exil gegründet wurde.

28.05.2019
Grimmen Schnelles Grünzeug aus der Region - Gärtnerei: In Dorow laufen derzeit viele Experimente

Schnelles Grünzeug aus Dorow landet auf den Tellern der Edel-Restaurants in ganz Deutschland. Gärtner Olaf Schnelle entwickelt für die gehobene Gastronomie-Szene ständig neue Produkte.

28.05.2019