Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen 64 Arbeitslose weniger rund Grimmen
Vorpommern Grimmen 64 Arbeitslose weniger rund Grimmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 29.08.2019
Kaum Bewegung herrschte im zu Ende gehenden Monat am Arbeitsmarkt in Vorpommern-Rügen. Quelle: Jens-Peter Woldt
Anzeige
Grimmen

Bei der Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt ist Grimmen im zu Ende gehenden Monat spitze. Die Region rund um die Trebestadt verzeichnet mit 64 Frauen und Männer weniger ohne Job den stärksten Rückgang der Arbeitslosigkeit in Vorpommern-Rügen. Der Rückgang ist aber auch nur ein marginaler. Der Arbeitsmarkt in Vorpommern-Rügen stagniert. Im zu Ende gehenden Monat hat es kaum Veränderungen gegeben. 7777 Frauen und Männer sind zwischen Rügen und dem Trebeltal aktuell ohne Job. Das ist zwar ein leichter Rückgang im Vergleich zum Vormonat aber um gerade einmal 35 Personen im gesamten Landkreis. Auf die Arbeitslosenquote hatte das keinen Einfluss, sie liegt – wie schon im Juli – unverändert bei 6,9 Prozent.

Die aktuelle Situation auf dem Arbeitsmarkt überrascht Dr. Jürgen Radloff, den Vorsitzenden der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Stralsund, nicht. „In den Sommermonaten hatte ich mit keiner großen Veränderung gerechnet. Die meisten Saisonbetriebe haben ihre Beschäftigten bereits an Bord. Das betrifft sowohl das Hotel- und Gaststättengewerbes als auch den Handel und die Bauwirtschaft. Große Personalbewegungen sind im August daher üblicherweise nicht mehr zu beobachten“, sagt er.

Niedrigste Quote seit der Wende

Das spiegelt sich in der Arbeitsmarktentwicklung in den einzelnen Regionen wieder. Unter allen verzeichnet die Agenturgeschäftsstelle Grimmen den stärksten Rückgang. 987 Männer und Frauen sind hier arbeitslos gemeldet. Das sind 64 Personen weniger als noch im Vormonat und 156 weniger als im Vorjahr. In der Region rund um die Trebelstadt fällt die Beschäftigungslosigkeit damit zum ersten Mal seit der Wiedervereinigung unter die Zahl von 1000 Personen. Die Arbeitslosenquote erreicht mit 7,6 Prozent den niedrigsten Wert, den die Geschäftsstellen jemals verzeichnen konnte.

Auch der Insel Rügen ging die Zahl der Arbeitslosen leicht zurück. Mit aktuell 1802 Frauen und Männer ohne Job sind es 20 weniger im vergleich zum Vormonat. Rügen hat mit 5,4 Prozent die niedrigste Arbeitslosenquote im gesamten Landkreis.

Leichter Anstieg in Ribnitz-Damgarten und in Stralsund

Die Agenturgeschäftsstellen für die Region Ribnitz-Damgarten und die Hansestadt Stralsund registrieren dagegen einen leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit. Rund Ribnitz-Damgarten mit der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst sind es 35 Arbeitslose mehr. Dort haben aktuell 1411 Männer und Frauen keine Beschäftigung. In der Hansestadt Stralsund sind es 2850 Personen und damit 23 Arbeitslose mehr im Vergleich zum Vormonat.

Von Udo Burwitz

320 Fahrzeuge liefern sich am Wochenende heiße Rennen bei heißen Temperaturen. Besonders spannend wird der Kesselcup am Sonntagmittag. Und dann gibt es noch eine neue Regel, an die sich alle Teilnehmer besser halten sollten, wenn sie nicht disqualifiziert werden wollen.

29.08.2019

Anfang Oktober ist Hiddensee Gastgeber des Landeserntedankfestes. Was anfangs als Schnapsidee bezeichnet wurde, könnte jetzt zu einer stimmungsvollen Party werden. Viele Stars und Sternchen haben sich angekündigt.

29.08.2019

Die Rostocker Industrie- und Handelskammer wählt am Montag einen neuen Präsidenten als Nachfolger für Claus Ruhe Madsen, der zum neuen OB in Rostock gewählt wurde. Im Gespräch sind zwei Kandidaten.

29.08.2019