Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Grimmener Adolf Lux mit Ehrenwappen ausgezeichnet
Vorpommern Grimmen Grimmener Adolf Lux mit Ehrenwappen ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 27.03.2019
Adolf Lux Quelle: Walter Scholz
Grimmen

Ganz stolz ist Adolf Lux (85) aus Grimmen, denn zu seinem Geburtstag, vor einigen Tagen bekam er das „Ehrenwappen in Gold“ des Polizeischützenvereins verliehen. In Teegenhof bei Danzig (heute Gdansk) geboren, besuchte Adolf Lux dort auch die Schule. Mit 11 Jahren begann für ihn die Flucht. Über Rügen, Stralsund, Barth kam der Senior nach Grischow, erlernte den Beruf eines Fernmeldemechanikers und arbeitete später als Melker in Grabow. Seit 1973 gehört Adolf Lux zum Polizeischützenverein. Viele Jahre war er die Aufsicht im Schießstand verantwortlich. Heute ist der Senior Ehrenmitglied des Vereins. 2014 zog er nach Grimmen und lebt im betreuten Wohnen des Kursana-Domizils. „Für mich war die Mitgliedschaft im Verein mehr als ein Hobby. Ich war mit Leib und Seele dabei ", erzählt Adolf Lux, Vater von drei Kindern, acht Enkel und neun Urenkeln, für den jeden Tag die OZ eine wichtige Lektüre ist.

Walter Scholz

Zwei Personen verletzt und ein Sachschaden von insgesamt 10500 Euro: Das ist die Bilanz zweier Unfälle. Bei Reinberg missachtete ein 70-Jähriger die Vorfahrtsregelung, in Poggendorf ein 81-Jähriger.

26.03.2019
Grimmen Erinnerung an Judenverfolgung - Grimmener stellen Antrag auf Stolpersteine

Die Mitglieder der Initiative „Stolpersteine auch für Grimmen“ überreichten am Dienstag im Grimmener Rathaus Stadtrat Roland Wildgans ihren förmlichen Antrag.

26.03.2019

Der Antrag wird am Dienstag an die Stadtverwaltung Grimmen gestellt.

26.03.2019