Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Gymnasium setzt auf Laptop im Unterricht
Vorpommern Grimmen Gymnasium setzt auf Laptop im Unterricht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.11.2017
Das Klasse „Musizieren“ präsentiert sich beim Tag der offenen Tür am Grimmener Gymnasium. Quelle: Foto: Almut Jaekel
Anzeige
Grimmen

Die künftigen Siebtklässler des Gymnasiums konnten am Sonnabend zum ersten Mal ihren neuen Lernort erkunden. Die Schüler, aber vor allem auch deren Eltern, bekamen einen detaillierten Einblick, wofür die Schule steht und welche Möglichkeiten es gibt. Die OSTSEE-ZEITUNG sprach mit Schulleiter Norbert Kasch über die gebundene Ganztagsschule, damit verbundene externe Partner und eine immer wichtiger werdende fächerübergreifende Medienkompetenz.

Die Struktur der Informationsveranstaltung hat sich geändert. Welche Ziele verfolgen Sie mit dem Tag?

Norbert Kasch: Wir arbeiten mit einer Dreigliederung, damit sowohl für die Eltern, aber vor allem auch die Schüler wichtige erste Fragen für den Übergang an unser Gymnasium geklärt werden.

Wie lief der Tag denn konkret ab?

Der Besuch unseres Gymnasiums bietet jungen Leuten sehr große Chancen. In Vorträgen – die zum einen aufzeigen, welche beruflichen, aber insbesondere auch persönlichen Entwicklungschancen das Abitur bietet – habe ich versucht, den Eltern zu erklären, dass sie ihre Kinder durchaus ermutigen sollen, den Wechsel ans Gymnasium zu wagen. Nicht immer ist nämlich eine Empfehlung zugleich eine Garantie für einen erfolgreichen Besuch des Gymnasiums. Die Schüler bekamen derweil auf eine sehr lockere Art und Weise einen Einblick in das facettenreiche Fremdsprachenangebot. Unsere Schule setzt diesbezüglich auf ein großes Angebot, dass Sprachunterricht in kleinen Klassenteilen ermöglicht.

Welchen Stellenwert hat für Sie die Ganztagsschule, die inzwischen mit externen Partnern arbeitet?

Mir ist bewusst, dass anfangs viel über lange Schultage gestöhnt wurde. Die Ganztagsschule, in der Form wie wir sie jetzt haben, ist ein echter Glücksfall. Wir können externe Partner bezahlen und so den Schülern ein sehr umfangreiches Angebot ermöglichen. Zudem ist es möglich, Schüler in Bereichen ihrer Wahl zu fördern und anderen die Möglichkeit der kostenlosen Nachhilfe zu geben. Aber auch die Förderung von Talenten und das Herausfiltern von Interessen finden im Rahmen der Ganztagsschule statt.

Welche ist Ihrer Meinung nach die Kompetenz, auf die es in den nächsten Jahren besonders ankommt?

Ich würde ganz klar die Medienkompetenz sagen. Es geht darum, fächerübergreifend zeitgemäß zu arbeiten. Hierbei muss die Frage, was muss eine Schule für die künftigen Lebensanforderungen der Schüler vorbereiten, im Mittelpunkt stehen. In naher Zukunft wird ein Laptop oder Tablet genauso zum Arbeitsmaterial gehören wie ein Schulbuch. Es gibt einen Plan, der die Bedingungen an unserer Schule, beginnend mit diesem Schuljahr, binnen vier Jahren nochmals deutlich verbessert.

Das Thema ’Schulspeisung’ spielt seit Jahren eine wichtige Rolle. Was sind diesbezüglich ihre Ziele?

Es wird sich etwas ändern. Wir sind aktuell mit Partnern in der Planungsphase. Es geht um eine Kücheneinrichtung, die ermöglicht, gefrorene oder vorbereitete Gerichte direkt vor Ort hochwertig zuzubereiten. So eine Küche könnte dann auch für andere Events in unserer Sporthalle genutzt werden.

Es ist Ihnen sehr wichtig, dass Ihre Schüler eine kreative Eigenverantwortung erlernen. Wie versuchen Sie dies?

Schüler werden bei uns gezielt mit eingebunden. Sei es bei der Organisation und Durchführung von Schulveranstaltungen oder dem Leiten von Kursen mit jüngeren Schülern.

Raik Mielke

Mehr zum Thema

Digitales Notensystem, Klausurenplan oder die Schaul up Platt – jede Einrichtung im Landkreis präsentiert sich auf ihre eigene Art / Die OZ nahm Websites unter die Lupe

22.11.2017

Digitales Notensystem, Klausurenplan oder die Schaul up Platt – jede Einrichtung im Landkreis präsentiert sich auf ihre eigene Art / Die OZ nahm Websites unter die Lupe

22.11.2017

Die Acht- und Neuntklässler des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums sind morgen im „Welt-Café“ zu Gast, das im Wismarer Zeughaus stattfindet.

22.11.2017

Das evangelische Stralsund pochte jahrhundertelang auf die 1525 erlassene Kirchenordnung

27.11.2017
Grimmen GUTEN TAG LIEBE LESER Sportliches TV-Schauen

Die Saison ist eröffnet. Von morgens bis abends gibt es wieder Wintersport im TV. Viele – ich auch – haben monatelang darauf gewartet. Andere nervt das Gute-Laune-im Schnee-Gewusel einfach nur.

27.11.2017

Holthofer Landmaschinen-Firma engagiert sich für Jugendblasorchester

27.11.2017