Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Hund verendet nach Kollision mit Pkw bei Grimmen
Vorpommern Grimmen Hund verendet nach Kollision mit Pkw bei Grimmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:25 13.06.2019
Den Schaden am Pkw schätzt die Polizei auf circa 1000 Euro. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Grimmen

Tragisches Ende für einen ausgebüxten Hund: Der braune Vierbeiner verendete am Mittwochmorgen gegen 5.10 Uhr nach einer Kollision mit einem Pkw auf der Bundesstraße 194 bei Grimmen.

Wie die Polizei informiert, befuhr ein 60-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem VW Lupo die B 194 zwischen Schönenwalde und Grimmen. Etwa auf Höhe der Abfahrt nach Groß Lehmhagen lief ein brauner Hund auf die Straße. Der Pkw-Fahrer versuchte noch durch Abbremsen seines Wagens, die Kollision zu verhindern. Dennoch erfasste der Wagen das Tier, das womöglich seinem Halter ausgebüxt war.

Der 60-Jährige aus der Gemeinde Prohn wurde bei dem Unfall nicht verletzt. An seinem Wagen entstand ein Schaden von circa 1000 Euro.

akr

Grimmen Tourismus in der Trebelstadt - So cool ist ein Tag in Grimmen

Was sind die schönsten Attraktionen in Grimmen: Die OSTSEE-ZEITUNG machte den Test: Wie cool können Touristen einen Tag in der Zehntausend-Einwohner-Stadt verbringen.

13.06.2019

Manfred Lange stammt von Rügen, ist aber seit Jahrzehnten in Grimmen zu Hause. Nach der Wende arbeitete er im Gasleitungsbau.

13.06.2019

Wenn im nächsten Jahr das neue Feuerwehrgebäude in Brandshagen fertig ist, könnte auch ein modernes Fahrzeug einziehen. Das verspricht zumindest der CDU-Landesvorsitzende Vincent Kokert.

12.06.2019