Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen In Nordvorpommern ist „Treckeltied“
Vorpommern Grimmen In Nordvorpommern ist „Treckeltied“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 11.09.2019
So schön sieht es wenige Tage vor dem Herbstanfang im Starkower Pfarrgarten aus. Quelle: Verein Backstein und Garten
Anzeige
Grimmen

In Nordvorpommern ist wieder „Treckeltied“. Die hat Tradition in der Region. Während früher allerdings Bedienstete von einem Hof zum nächsten zogen, können Interessenten heute beim „Treckeln“ die über Jahrhunderte gewachsene Kulturlandschaft mit ihrem gartenkulturellen Erbe entdecken. Zur „Treckeltied“ 2019 wird für den 14. und 15. September geladen. Insgesamt 16 Anlagen in der Region, vom Gutspark über Kloster- und Pfarrgärten bis hin zum Friedhof und Privatgarten beteiligen sich an der Aktion und öffnen ihre Pforten für Besucher. Einige dieser grünen Oasen konnten mit Geld aus dem Leader-Förderprogramm restauriert und für die Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht werden.

Vom Kusstunnel bis zur Pflanzenbörse

Die Reise durch die Gartenkultur Nordvorpommerns bietet viele Offerten. Die „Treckelnden“ können Landschaftsparks mit uralten Baumbeständen entdecken, sich auf die Suche nach einem bizarren Kusstunnel begeben, Gartenstile mehrerer Jahrhunderte sowie Pflanzen der Bibel- und Klostergärten aber auch neu angelegte Kräuter- und Selbstversorgergärten kennenlernen. Dafür haben Inhaber oder Betreiber der Garten-Kleinode vielfältige Aktionen von Führungen über Pflanzen- und Samentauschbörsen bis zum Kosten und Kauf ihrer regionalen Produkte vorbereitet.

Starkow lockt mit Naschen im Garten

In Starkow sind Besucher zum Beispiel am Sonnabend ab 13 Uhr zur „Treckeltied“ willkommen. Der Verein Backstein – Geist und Garten erwartet die Gäste im Café mit selbstgebackenem Kuchen und Kaffee. Um 14 Uhr heißt es dann „Wo das Meer das Land berührt“ in der Backsteinbasilika Sankt Jürgen und in der Backsteinscheune. Ulrike Buchmann führt durch die gleichnamigen Ausstellungen des Malers Reiner Binsch. Gartenfreunde treffen sich an beiden Tagen um 15 Uhr am Glockenstuhl zu einer Sondergartenführung unter dem Motto „Naschen im Garten“.

Schöpfungsfest im Bibelzentrum

Der Bibel- und der Rosengarten des Barther Bibelzentrums präsentieren sich zur „Treckeltied“ bereits im frühherbstlichen Gewand – und werden zur blühenden Kulisse für ein Schöpfungsfest, das das Bibelzentrum am Sonntag veranstaltet. Es beginnt um 10 Uhr mit einem Gartengottesdienst. „Bibelküche“, ein Kurzvortrag zur Frage „Wo kommen wir her, wo gehen wir hin?“ mit Helmut Steigler, Dekan im Ruhestand, um 17 Uhr stehen weiterhin auf dem Programm. An verschiedenen Info- und Spielständen kann die Vielfalt der Schöpfung gefeiert und an ihre Bewahrung erinnert werden. Zudem soll dort auch Geld gesammelt werden für neue „Schöpfungswürfel“, da die vorhandenen Riesen-Puzzle-Würfel etwas in die Jahre gekommen sind.

Diese Anlagen laden zum Besuch ein

An der „Treckeltied“ beteiligen sich am Wochenende folgenden Anlagen: Gutshof Alt Guthendorf, Niederdeutsches BibelzentrumSt. Jürgen“ Barth, Hofgarten Vineta-Museum Barth, Kurpark Ostseebad Dierhagen, Freilichtmuseum Klockenhagen, Gutspark Hessenburg, Kurpark Bad Sülze, Gutshaus Landsdorf, Rosengarten Schlemmin, Pfarrgarten Starkow, Grüne Kliffkunst Barhöft, Park Wasserburg Divitz, Park Schloss Kölzow, Gutspark & Spalierobstgarten zu Klausdorf, Gärtnerei am Gutshaus Parow und der Regionalmarkt Ostseemühle.

Von Udo Burwitz

Die Leader-Aktionsgruppe Nordvorpommern veranstaltet am 19. September eine Bustour zu Projekten, die mit Geld aus dem Förderprogramm umgesetzt wurden. Interessenten können mitfahren. Es gibt noch einige Restplätze.

11.09.2019

Endrik Paulsen spielt seit fünf Jahren im Grimmener Jugendblasorchester. Derzeit absolviert der 18-Jährige eine Ausbildung bei der Elektroinstallation Grimmen GmbH.

11.09.2019

Laut Polizei war die 58-Jährige bei Regen und starkem Wind zu schnell unterwegs. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

10.09.2019