Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen In Poggendorf und bei Reinberg kam es zum Crash
Vorpommern Grimmen In Poggendorf und bei Reinberg kam es zum Crash
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 26.03.2019
Zwei verletzte Personen forderten am Montag zwei Unfälle, die sich aufgrund von Vorfahrtsfehlern ereigneten. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Reinberg/Poggendorf

Zwei Personen verletzt und ein Sachschaden von insgesamt 10500 Euro: Das ist die Bilanz zweier Unfälle am Montag. Bei Reinberg missachtete ein 70-Jähriger die Vorfahrtsregelung, in Poggendorf ein 81-Jähriger.

Auf der B 105 bei Reinberg krachte es gegen 12.20 Uhr. Ein 70-jähriger Pkw-Fahrer eines VW Golf beabsichtigte, aus Richtung Stralsund kommend nach links in Richtung Stahlbrode abzubiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden Transporter der Marke Fiat. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sowohl der 70-Jährige aus der Gemeinde Sundhagen als auch der Fahrer des Fiat, ein 36-jähriger Mann aus der Gemeinde Velgast leicht verletzt wurden. Beide Herren wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gefahren.

An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt circa 7000 Euro. Beide waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

In Poggendorf kam es dann gegen 17.20 Uhr zu einem Unfall aufgrund eines Vorfahrtsfehlers. Wie die Polizei informiert, wollte dort ein 81-jähriger Pkw-Fahrer aus Stralsund mit seinem Pkw Opel die B 194 aus Richtung Kandelin kommend in Richtung Rakow queren. Dabei übersah er offenbar den Pkw Skoda, der auf der B 194 aus Richtung Loitz in Richtung Grimmen unterwegs war. Der Opel traf den Skoda am Heck.

Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand. Der Skoda war danach nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

akr

Grimmen Erinnerung an Judenverfolgung - Grimmener stellen Antrag auf Stolpersteine

Die Mitglieder der Initiative „Stolpersteine auch für Grimmen“ überreichten am Dienstag im Grimmener Rathaus Stadtrat Roland Wildgans ihren förmlichen Antrag.

26.03.2019

Der Antrag wird am Dienstag an die Stadtverwaltung Grimmen gestellt.

26.03.2019

Nach dem Rekordsommer 2018 und dem milden Winter haben die fleißen Honigbienen frühzeitig ihre Arbeit aufgenommen. Im Grammendorfer Verein gab es in diesem Winter kaum Verluste.

26.03.2019