Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Klein aber fein: Grimmener Weihnachtsmarkt eröffnet am Donnerstag
Vorpommern Grimmen Klein aber fein: Grimmener Weihnachtsmarkt eröffnet am Donnerstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 25.11.2019
Steffen Heims (r.) und Frank Völker backen den Zehn-Meter-Stollen, den die Stadtbäckerei Kühl am Sonnabend anschneidet und für wohltätige Zwecke verkauft. Quelle: Carolin Riemer
Anzeige
Grimmen

Schlemmen, Plauschen, Stöbern, Gemütlichkeit genießen: Am Donnerstag öffnet der Grimmener Weihnachtsmarkt seine Tore – traditionell sowohl zwischen den Toren der Innenstadt und im KulturhausTreffpunkt Europas“.

Wer eine kleine Auszeit vom Trubel oder vor dem Weihnachtseinkaufsstress sucht, hat am Donnerstag und Freitag in der Hoffnungskirche die Möglichkeit, ein wenig Ruhe zu finden. In die Marienkirche wird von Freitag bis Sonntag zur inzwischen 13. Krippenausstellung eingeladen.

Innenstadt teilweise bis zum 3. Dezember nicht befahrbar

Ab heute sind die Lange Straße ab der Einmündung Norderquerstraße, der Marktplatz und die Mühlenstraße für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt. Für den Aufbau des Weihnachtsmarktes, wie Grimmens Pressesprecher Thorsten Erdmann informiert. Umleitungen erfolgen über die Norderquer- und Norderhinterstraße sowie über die Stroh-, Badstüber und Hafenstraße in die Schul- und Domstraße.

„Außerdem ist der Parkplatz in der Knochstraße vom 28. bis 30. November gesperrt“, informiert Erdmann weiter. „Kostenfreie Parkplätze finden Weihnachtsmarktbesucher in ausreichender Anzahl in der Stralsunder Straße und am Schwanenteich“, fügt er hinzu.

Vom Warm-up am Donnerstag bis atemlos durch die Weihnachtsnacht am Sonnabend

Jährlich zieht es Hunderte auf den stimmungsvollen Grimmener Weihnachtsmarkt. Quelle: Almut Jaekel

Täglich von 11 bis 21 Uhr hat der Weihnachtsmarkt in der Grimmener Innenstadt geöffnet. „Auch in diesem Jahr bleiben wir unserem Motto ’Klein aber fein’ treu“, sagt der Pressesprecher. Bedeutet: Der Grimmener Weihnachtsmarkt bietet alles, was es braucht, um die Einwohner und deren Gäste auf die wohl schönste Zeit des Jahres einzustimmen. „Von Glühweinständen – insgesamt sechs an der Zahl – über neun Schlemmerbuden bis hin zur Eisenbahn für die Lütten. „Insgesamt gibt es 26 Angebote auf dem Markt“, berichtet Thorsten Erdmann.

Und auch auf der Weihnachtsmarktbühne ist allerhand los. Traditionell eröffnen sowohl am Donnerstag als auch am Freitag die beiden Grimmener Grundschulen mit einem kleinen Programm den Weihnachtsmarkt. Etwas später als die Jahre zuvor, nämlich erst um 15.30 Uhr lädt der Weihnachtsmann zu seiner großen Sprechstunde ein. „Damit reagieren wir auf Anregungen der Besucher aus den Vorjahren. Außerdem haben wir dem Weihnachtsmann etwas mehr Zeit eingeräumt“, berichtet Thorsten Erdmann. Täglich ab 17 Uhr gibt es dann Livemusik. So steht beispielsweise am Sonnabend ab 20 Uhr mit Victoria Kern Deutschlands bestes Helene Fischer Double auf der Bühne und sorgt mit ihrem Programm „Atemlos durch die Weihnachtsnacht“ für Stimmung. Bis um 21 Uhr. „Und dann ist auch definitiv an allen Tagen Schluss auf dem Weihnachtsmarkt“, betont der Pressesprecher.

Oh es riecht gut: Vorpommerns längster Stollen wird am Sonnabend angeschnitten

Mit kleinen Programmpunkten wartet auch der Weihnachtsbasar im Grimmener Kulturhaus auf. Das Highlight: Der Anschnitt des zehn Meter langen Weihnachtsstollens, den die Stadtbäckerei Kühl gebacken hat. Für wohltätige Zwecke. Denn mit dem Kauf eines Stücks von Vorpommerns wohl längsten Stollen unterstützen die Gäste sowohl die Grimmener Tafel als auch die SOS-Dorfgemeinschaft Grimmen-Hohenwieden.

Und Naschkatzen scheint es einige zu geben in der Trebelstadt. Immerhin schon rund 250 Anmeldungen verzeichnet die Weihnachtsbäckerei, die die Stadtbäckerei in diesem Jahr in Eigenregie durchführt. „Damit ist sie beinahe vollkommen ausgebucht“, berichtet Grimmens Pressesprecher. Aber nur beinahe. Denn die Zeit am Sonnabend zwischen 11 und 16 Uhr ist allen vorbehalten, die spontan mit Kindern oder Enkelkindern Plätzchen backen möchten.

Die Highlights auf Markt und Basar

Täglich von 11 bis 21 Uhr hat der Weihnachtsmarkt in der Grimmener Innenstadt vom 28. bis zum 30. November geöffnet, von 11 bis 17 Uhr der Weihnachtsbasar im KulturhausTreffpunkt Europas“.

Der Weihnachtsmann hält täglich seine große Sprechstunde um 15.30 Uhr auf der Bühne auf dem Grimmener Markt ab.

Auf der Weihnachtsmarkt-Bühne:

Donnerstag, 17 bis 21 Uhr: Schlager, Weihnachts- und Stimmungsmusik mit „Blue Bayou“

Freitag, 17 Uhr: Weihnachtsparty mit „Kerbo-Line & Co.“

Freitag, 19 Uhr: Grimmener Blasmusik

Freitag 19.30 bis 21 Uhr: Oldie-Party mit der Gruppe „Memory“

Sonnabend, 17 Uhr: Willi Freibier

Sonnabend, 18.30 Uhr: Schlagersänger Pascal Krieger

Sonnabend, 20 bis 21 Uhr: „Atemlos durch die Weihnachtsnacht“ mit Helene-Fischer-Double Victoria Kern

Beim Weihnachtsbasar:

Donnerstag, 14 Uhr: Programm der SOS-Kita „Hermann Gmeiner

Freitag, 14 Uhr: Programm der Kinder vom Hort „Findikus“

Sonnabend, 14 Uhr Anschnitt des Zehn-Meter-Stollens der Stadtbäckerei Kühl

Auszeit vom Trubel: Besinnliche Musik spielt in der Hoffnungskirche

Wem der Trubel zu viel wird, der kann sich eine kleine Auszeit in der Hoffnungskirche in der Friedrichstraße 2 nehmen, wie Evelin Scheitor informiert. Sowohl am Donnerstag als auch am Freitag zwischen 15 und 21 Uhr wird dort im Raum der Stille besinnliche, weihnachtliche Musik gespielt.

Von Anja Krüger

Im Kaiserreich wurden in Pommern sogar schon Elektroautos produziert. Die Stettiner Firma Stoewer war außerordentlich innovativ. Das größte Stoewer-Museum gibt es in Australien.

25.11.2019

Ein Unbekannter hat am Freitag in Grammendorf auf einen Kater geschossen. Der Kater wurde in der Tierklinik Greifswald behandelt. Die Besitzerin des Katers erstattete Anzeige bei der Polizei.

25.11.2019

Der Schaukasten der Stadt, eine Fensterscheibe, ein Briefkasten und ein Blumenkübel wurden am Wochenende in Richtenberg beschädigt. Die Polizei bittet Zeugen, die etwas beobachtet haben, sich im Grimmener Polizeirevier zu melden.

25.11.2019