Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Wittenhagen: Wählergemeinschaft holt meisten Stimmen
Vorpommern Grimmen Wittenhagen: Wählergemeinschaft holt meisten Stimmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 27.05.2019
Frederic Beeskow, Wählergemeinschaft Quelle: privat
Anzeige
Wittenhagen

Von 943 Wahlberechtigten in der Gemeinde Wittenhagen, nutzten 590 am Sonntag ihr Stimmrecht. Die Wahlbeteiligung lag bei 62,6 Prozent.

Sechs Kandidaten der Wählergemeinschaft Wittenhagen ziehen in die Gemeindevertretung ein und sichern sich so die meisten der insgesamt zehn Sitze. Zu ihnen gehören: Udo Radziwill (5,63 Prozent), Torsten Esins (6 Prozent), Ralf Sodmann (6,3 Prozent), Klaus Hupfeld (3,6 Prozent) Tobias Schlender (4 Prozent) Anja Radziwill (4 Prozent).

Nils Bandelin von Bündnis 90/ Die Grünen konnte sich mit 5,8 Prozent der Stimmen behaupten und sichert sich ebenfalls einen Platz im lokalen Parlament der Gemeinde Wittenhagen. Drei Sitze bleiben für die Mitglieder der CDU: Karlheinz Stühler (5,3 Prozent), Ingo Francisy (6,2 Prozent) und Gerd Dürkoop (4,9 Prozent).

Frederic Beesekow (WGW), in diesem Jahr gab es für ihn keinen Herausforderer um den Posten des Bürgermeisters, gewann mit 530 „Ja“ und 57 „Nein“-Stimmen eine eindeutige Mehrheit für sich.

Carolin Riemer

Bürgermeister Helmut Krüger von der CDU sicherte sich bei der Bürgermeisterwahl 64,8 Prozent der Ja-Stimmen. Nur im Ortsteil Brandshagen überwogen die Nein-Stimmen.

27.05.2019

Sie löst damit Ilona Kindler von der Wählergemeinschaft ab, die seit 25 Jahren die Geschicke in der Gemeinde Papenhagen lenkte. Die Wählergruppe zieht mit den meisten Sitzen in die Gemeindevertretersitzung.

27.05.2019

Keine großen Überraschungen in der Gemeinde Splietsdorf: Die sechs Sitze in der Gemeindevertretung gehen an die Mitglieder der Wählergemeinschaft. Bürgermeister Burghard Rübcke von Veltheim bleibt Bürgermeister.

27.05.2019