Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Langfinger auf Beutezug im Trebeltal
Vorpommern Grimmen Langfinger auf Beutezug im Trebeltal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 09.09.2019
Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Tribsees/Fäsekow/Böhlendorf

Werkzeuge, ein Moped, ein Bootsmotor: Lang ist die Liste der bei mehreren Einbrüchen im Trebeltal gestohlenen Gegenstände. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

So wurde das Grimmener Polizeirevier am Freitag über zwei Einbrüche auf dem Vereinsgelände „Naherholung Trebeltal“ informiert. Erst Mitte vergangener Woche wurde dortein Außenborder von einem Boot gestohlen. Angezeigt wurden nun auch Einbrüche in Bootsschuppen. Während der oder die Täter in einem Fall Werkzeuge, wie Kettensäge und Winkelschleifer, entwendeten, wurde aus dem zweiten Bootsschuppen neben Werkzeug und Angeln ebenfalls ein Bootsmotor gestohlen. Insgesamt beläuft sich der Schaden auf circa 1260 Euro. Ob die beiden Einbrüche im Zusammenhang mit dem Diebstahl des Außenborders stehen, wird geprüft.

In Fäsekow wurde in der Zeit vom Freitag zu Sonnabend in drei Objekte eingebrochen. Ein Moped der Marke Simsons (S 51), Werkzeuge, ein Fernseher aber auch Messing- und Kupferteile wurden dort unter anderem gestohlen. Den entstandenen Schaden dort schätzt die Polizei auf circa 5500 Euro.

Im gleichen Zeitraum wurden in Böhlendorf sechs Garagen aufgebrochen. Der Aufbruch einer siebten Garage misslang. Gestohlen wurde nach ersten Erkenntnissen nichts. Den Schaden durch die Aufbrüche schätzt die Polizei auf circa 1000 Euro.

Die Polizei bittet in allen Fällen darum, dass sich mögliche Zeugen, die in den Orten Beobachtungen zu den Taten selbst gemacht haben beziehungsweise Angaben zu verdächtigen Fahrzeugen und/oder Personen in zeitlich- und örtlichem Tatzusammenhang geben können, sich telefonisch bei der Polizei in Grimmen (Tel. 03 83 26 / 570), bei jeder anderen Polizeidienststelle oder der Internetwachewww.Polizei.mvnet.de zu melden.

Auch ist nicht auszuschließen, dass es weitere Geschädigte gibt. Auch jene mögen sich im Polizeirevier in Grimmen melden.

Von Anja Krüger

Ein Schaden von circa 10 000 Euro entstand am Sonntagabend an einem Pkw nach der Kollision mit einem Hirsch bei Franzburg. Der Fahrer des Pkw hatte Glück. Er blieb unverletzt. Derzeit nehmen die Wildunfälle wieder zu. Die Polizei rät deshalb zu besonderer Vorsicht.

09.09.2019

[OZ Plus] Ein ganz besonderes Festwochenende gab es am Wochenende in Stoltenhagen. Die Marienkirche des Ortes wird in diesem Jahr 750 Jahre alt. Sie zählt zu den ältesten Kirchen Pommerns.

08.09.2019
Gesichter der Region - Die gute Seele des Kleingartenvereins

[OZ Plus] Gesichter der Region: Christiane Kagels ist die gute Seele im Grimmener Kleingartenverein „Am Wasserwerk“. Dort kümmert sich die Trebelstädterin beispielsweise um das Vereinsheim.

08.09.2019