Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Lastwagen umgekippt: A20 bei Tribsees gesperrt
Vorpommern Grimmen Lastwagen umgekippt: A20 bei Tribsees gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 29.04.2019
Auf der A20 zwischen Tribsees und Grimmen West ist ein mit Zement beladener Lkw umgekippt. Quelle: Polizei Stralsund
Anzeige
Grimmen

Die Autobahn 20 zwischen den Anschlussstellen Tribsees und Grimmen West ist am Montag nach einem Unfall in Richtung Stettin gesperrt worden. Ein mit Zement beladener Lkw ist von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. Der 38 Jahre alte Fahrer aus Güstrow wurde leicht verletzt und ins Krankenhaus nach Bartmannshagen gebracht. Die Ursache für den Unfall steht noch nicht fest.

Die A20 ist in Fahrtrichtung Stettin ab der Anschlusstelle Tribsees bis zur Auffahrt Grimmen West gesperrt. Wie lange die Sperrung andauert, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Polizei geht von mehreren Stunden aus.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.08.

Carolin Riemer

Stralsund Arbeitsunfall bei Jakobsdorf - Forstarbeiter schwer verletzt

Der Mann musste am Montagvormittag mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung wurde eingeleitet.

29.04.2019

Eine Podiumsdiskussion rund um das Radfahren findet am Dienstag, dem 7. Mai im Kulturhaus Grimmen statt. Angesprochen werden Möglichkeiten und Probleme der Radfahrer in der Stadt und wie der faire Umgang miteinander möglich werden kann.

29.04.2019

Im Schulwäldchen in Abtshagen soll in diesem Jahr eine Blühwiese für Bienen und andere Insekten erblühen. Die Schule, die Gemeinde, der Landwirt und die Forst arbeiten zusammen an diesem Projekt.

29.04.2019