Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Sechs Millionen Euro für Praxen im ländlichen Raum
Vorpommern Grimmen Sechs Millionen Euro für Praxen im ländlichen Raum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 26.08.2019
Der Äskulapstab an einer Praxis. Für den Aufbau neuer Praxen in jenen Regionen Vorpommern-Rügens, in denen Ärztemangel herrscht, kann jetzt Förderung beantragt werden. Quelle: Olaf Malzahn
Anzeige
Grimmen

Das Land hat einen Leader-Wettbewerb initiiert, um die ambulante haus- und kinderärztliche Versorgung im ländlichen Raum sicherzustellen. In vielen Regionen, wie rund um Grimmen, herrscht bereits jetzt ein akuter Ärztemangel. Der Wettbewerb zielt darauf ab, die Errichtung neuer Praxen und den Aufbau von gesundheitszentren zu fördern. Dafür werden landesweit insgesamt sechs Millionen Euro zur Verfügung gestellt, teilt Olaf Manzke, Sprecher des Landkreises Vorpommern-Rügen mit. Der Kreis nimmt ab sofort Bewerbungen entgegen.

Bis zu 750 000 Euro Förderung

„Best-Practice-Beispiele zur Ergänzung und Sicherstellung der ambulanten haus- und kinderärztlichen Versorgung im ländlichen Raum“ titelt dieser Landeswettbewerb, dessen Durchführung die lokalen Aktionsgruppen des Leader-Förderprogramms in MV gemeinsam mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit sowie dem für Landwirtschaft und Umwelt vereinbart haben. Ziel des Wettbewerbs ist es, Vorhaben zu unterstützen, die der Versorgung der ländlichen Bevölkerung insbesondere mit Haus- und Kinderärzten dienen. Solche Projekte werden gefördert. Beantragt werden kann die Errichtung von Praxen für niedergelassene Ärzte, der Aufbau von Gesundheitszentren oder Gemeindepraxen, teilt Manzke mit. Eine bis zu 90-prozentige Förderung und eine Zuwendung von bis zu 750 000 Euro sind möglich. Grundvoraussetzung ist unter anderem eine drohende oder bereits eingetretene hausärztliche Unterversorgung in der Region, welche durch eine Stellungnahme der Kassenärztlichen Vereinigung bestätigt werden muss.

Anträge können ab sofort gestellt werden

Projektanträge für Vorpommern-Rügen können ab sofort und bis zum 15. November schriftlich bei den Lokalen Leader-Aktionsgruppen Rügen und Nordvorpommern eingereicht werden. Für die Hansestadt Stralsund ist keine Beantragung möglich, informiert der Kreis-Sprecher. Alle Unterlagen, Voraussetzungen und der Teilnahmeaufruf sind im Internet auf www.leader-ruegen.de und www.leader-nordvorpommern.de zu finden. Wer Fragen hat, kann sich an die Leader- Regionalmanagerinnen für Rügen, Anne Wolff, Tel. 03831/357 1276, und für Nordvorpommern, Kathrein Selbmann Tel. 03831/357 1275 wenden. Sie führen auch Beratungen durch.

Von Udo Burwitz

Es dürfte einer der spektakulärsten Fälle von Wirtschaftskriminalität in Vorpommern sein. Jetzt fand er ein gutes Ende. Ein Jahr lang musste ein Unternehmen aus dem Kreis Vorpommern-Greifswald um 300 000 Dollar bangen, die Internetbetrüger mit einem fiesen Trick ergaunert hatten. Dass es dazu kam, hatte eine einfache Ursache.

26.08.2019

Am Sonntagmorgen gegen 8.30 Uhr stoppten Polizisten in Grimmen einen 55-jährigen Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Wittenhagen.

26.08.2019

Auf circa 9000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, der bei einem Verkehrsunfall am Freitag in Grimmen entstand. Wohl abgelenkt durch einen Griff in die Handtasche kam eine 51-Jährige mit ihrem Pkw von der Straße ab und kollidierte mit einem Zaun.

26.08.2019