Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Märkte rund um Grimmen trotzen Regen und Sturm
Vorpommern Grimmen Märkte rund um Grimmen trotzen Regen und Sturm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 08.12.2019
Anton (4) hat noch etwas Scheu vorm Weihnachtsmann Thoralf Melms beim 2. Weihnachtsmarkt in Bremerhagen. Aber Mama Anja Schnee stärkt ihm den Rücken. Quelle: Almut Jaekel
Anzeige
Grimmen

Adventsfest beim Kaufmann, Weihnachtsmarkt im ehemaligen Schullandheim und traditionelles Nikolausfest – am Wochenende konnten sich die Besucher bei idyllischen Veranstaltungen so richtig auf die festliche Zeit einstimmen.

2. Weihnachtsmarkt in Bremerhagen

Etwas ängstlich trat der vierjährige Anton beim 2. Weihnachtsmarkt des Chamäleon-Vereins auf dem Gelände des Homeland Bremerhagen dem Weihnachtsmann entgegen. Vielleicht war es in den letzten Tagen auch einfach zu aufregend für den kleinen Reinberger gewesen. Denn immerhin kam einen Tag zuvor der Nikolaus – ausgerechnet an seinem vierten Geburtstag. Mama Anja Schnee half ihrem Sohn aber schließlich über die Weihnachtsmann-Hürde und so konnte die Familie die Zeit auf dem kleinen Weihnachtsmarkt im ehemaligen Schullandheim genießen. „Es ist total schön, dass so etwas hier stattfindet“, sagte Anja Schnee. Und dass die Einnahmen des Marktes mit einem guten Zweck – dem Aufbau des einstigen Schullandheimes – verbunden sind, das sei besonders gut.

Aus Kindertagen kennt Holger Pautz aus Wackerow das Gelände. Am Wochenende war der Puppenspieler und Schausteller mit einer kleinen Weihnachtsmarktbude in Bremerhagen vertreten. „Ich war damals mit meinem Tanzverein in Bremerhagen. Viel hat sich seitdem verändert. Ich finde es sehr schön, dass es vorwärts geht.“

Der Spielmannszug der Stralsunder Schützen Compagnie 1451 e. V. lockte Besucher zum 2. Weihnachtsmarkt des Chamäleon Vereins nach Bremerhagen. Quelle: Almut Jaekel

Dieser Meinung ist auch Birgit Rubbert, Geschäftsführerin für stationären Dienste beim Stralsunder Chamäleon-Verein, der das Homeland Bremerhagen betreibt. „Wir sind zufrieden mit der Entwicklung“, sagt sie. Mittlerweile sei auch der Saal wieder für Familienfeiern und Hochzeiten gefragt, und auch Schulklassen informierten sich über die Angebote.

Elmenhorster Nikolaus mit Engelshelfern

50 Mädchen und Jungen machten am Sonnabend beim Elmenhorster Nikolausfest Bekanntschaft mit dem Nikolaus. 50 Tüten mit kleinen Geschenken verteilte der Bärtige alias Karl-Heinz Speralski gemeinsam mit seinen Engelchen Josefine Ehlert (14) und Heidi Kleinert (11). Während Josefine schon ein erfahrener Engel ist und dem Nikolaus bei diesem traditionellen Fest regelmäßig hilft, ist Heidi erstmalig dabei. „Sie wird angelernt“, erzählt Bürgermeister Rudi Wendorf. Auch Karl-Heinz Speralski schlüpfte erstmals in sein Kostüm. „Ich musste dafür extra drei Kilo abnehmen“, sagte der sympathische Nikolaus.

Nikolausfest in Elmenhorst: Engel Josefine Ehlert (r.) und Heidi Kleinert (hinten) helfen Nikolaus Karl-Heinz Speralski 50 Kindern ihre Nikolaustüten zu überreichen. Im Foto bekommen Luise und Jonas Fritz ihr Präsent. Quelle: Almut Jaekel

Die Freiwillige Feuerwehr, der Ortsverein Elmenhorst und die Gemeinde sind es traditionell, die dieses Nikolausfest organisieren. Dort darf dann geschlemmt und gebastelt werden – in diesem Jahr vor allem Bilderrahmen für Fotos, die auch vor Ort geschossen werden. An kleinen Ständen gab es weihnachtliche Präsente – allerdings waren die Organisatoren nach drinnen ausgewichen. Die Feuerwehrkameraden jedoch trotzten Wind und Sturm und boten an Feuerschalen Deftiges und Getränke im Freien an.

Posaunenchor in Grammendorf

Angela Matthies, Organisatorin des kleinen Grammendorfer Adventsmarktes und Betreiberin des Einkaufsladens, war mit ihren Angeboten ebenfalls in geschützte Räume gegangen. Keramik, Basteleien, Leckeres zur Weihnachtszeit gab es vor Ort. Der Medrower Posaunenchor unter der Leitung von Elke Siekmeier ließ es sich aber nicht nehmen, vor dem Einkaufsmarkt weitere Gäste mit den Posaunenklängen anzulocken. Und auch Weihnachtsmann Joachim Tiedemann aus Bad Sülze, der gemeinsam mit Weihnachtsfrau Angela Matthies die Kinder bescherte, trotzten dem Wetter.

Elke Siekmeier (r.) leitet den Medrower Posaunenchor, der am Sonnabend in Grammendorf auftrat. Quelle: Almut Jaekel

Lesen Sie auch:

Weihnachtsmarkt in Grimmen

Weihnachtsmarkt Greifswald

Von Almut Jaekel

Im Frühjahr nominierte ihn Die Linke nicht für die Greifswalder Bürgerschaftswahl, im Herbst auch nicht für „seinen“ Ortsrat Schönwalde I/Südstadt. Nun hat Urgestein Peter Multhauf seine Partei verlassen.

08.12.2019
Grimmen OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ OZ-Weihnachtsaktion: Dachdecker spendiert 100 Euro

Die OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ startet in die zweite Woche. Unterstützt wird in diesem Jahr der „Strukturförderverein Trebeltal e.V.“ Dieser benötigt dringend ein neues oder gebrauchtes Fahrzeug.

08.12.2019

Der Abris ist vom Tisch: Ein neuer Vertrag zwischen dem Forstamt Poggendorf und Nutzern wurde für zehn Jahre abgeschlossen.

07.12.2019