Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Mehr Leben im Glewitzer Gemeindehaus: Ehrenamtler setzen sich ein
Vorpommern Grimmen Mehr Leben im Glewitzer Gemeindehaus: Ehrenamtler setzen sich ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:00 28.11.2019
Bernarda Spietz und Regina Bugajski (v. l.) nutzten den Bastelnachmittag für Jung und Alt im Glewitzer Gemeinderaum, um Gestecke zu fertigen. Quelle: Anja Krüger
Anzeige
Glewitz

Das Gemeindehaus in Glewitz soll mit Leben gefüllt werden, Angebote für Jung und Alt aus der gesamten Gemeinde liefern: Das ist eines der Wahlversprechen, des im Mai gewählten Glewitzer Bürgermeisters Sebastian Block (parteilos) und der zu Jahresbeginn gegründeten Wählergruppe. Schließlich sei es für viel Geld saniert worden und biete die Möglichkeit, zum Anlaufpunkt für die Einwohner der insgesamt acht Ortsteile zu werden.

Gruppe schmiedet Pläne für mehr Wir-Gefühl

Im September hat Block die Einwohner aufgerufen, Ideen einzubringen. Inzwischen hat sich eine Gruppe von Einwohnern aller Ortsteile zusammengefunden, die genau das umsetzen möchte. Den Hut haben mit Jenny Schmalz und Thomas Buchholz zwei Gemeindevertreter. Aufgrund der Bürokratie, wie die 39-jährige Jenny Schmalz erklärt.

Anzeige

Denn den Hut aufhaben soll aber eigentlich niemand. „Wir wollen gemeinsam für mehr Wir-Gefühl in der Gemeinde sorgen“, betont sie. Deshalb sei sie auch froh, unter der ehrenamtlich agierenden Gruppe Einwohner wie Jutta Krettek zu wissen, die sich bereits seit vielen Jahren darum kümmern, beispielsweise den Senioren der Gemeinde gemütliche Nachmittage zu bereiten.

Hand in Hand für Jung und Alt

„Wir wollen das Rad nicht neu erfinden, sondern neue Impulse geben“, sagt die Steuerfachangestellte. Einen ersten neuen Impuls hat das traditionelle Adventsbasteln bekommen. „Das Basteln der Seniorenrunde gibt es schon viele Jahre. Wir haben es jetzt lediglich dahingehend erweitert, dass auch jüngere Einwohner und Kinder mitmachen konnten“, erzählt die 39-Jährige. Und siehe da, immerhin 25 Anmeldungen hat sie für den Nachmittag verzeichnet – der Saal sei voll gewesen.

Während Bernarda Spietz und Regina Bugajski, beide wohnen in Glewitz, noch am langen Basteltisch Gestecke zusammenstellen, sitzt die ältere Garde an der Kaffeetafel. Jutta Krettek kümmert sich rührend um die Seniorinnen. „Das Kaffee- und Kuchenbuffet ist auch von der Seniorenrunde zusammengestellt worden“, berichtet sie. Genau so sei es wünschenswert: „Wenn die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen auf mehrere Schultern verteilt, Hand in Hand ’gearbeitet’ wird“, sagt sie.

Musik und Tanz im Zelt am 6. Dezember

Und die nächsten Veranstaltungen sind bereits geplant. So gibt es am 6. Dezember ab 16 Uhr eine Weihnachtsfeier auf dem Gemeindehof in Glewitz, zu der alle Einwohner der Gemeinde eingeladen sind. Eine gemütliche Zusammenkunft soll es werden. Mit Musik und Tanz im Zelt, wärmenden Glühwein, Schwein am Spieß. Für Behaglichkeit außerhalb des Zeltes sorgen ein großes Lagerfeuer und Feuerschalen. „Und es wird eine Überraschung für die kleinsten Einwohner geben“, erzählt Jenny Schmalz.

Besinnliche Weihnachtsfeier für Senioren am 5. Dezember

Auf die besinnliche Weihnachtsfeier für die Senioren, die in Glewitz Tradition hat, soll aber keinesfalls verzichtet werden. Sie findet am Donnerstag, dem 5. Dezember ab 14 Uhr im Gemeinderaum in Glewitz statt. An diesem Nachmittag werden die Schüler der Grundschule Grammendorf die Damen und Herren mit einem weihnachtlichen Programm erfreuen. Da an diesem Nachmittag Kaffee und Kuchen für alle reichen soll, wird gebeten sich bis zum 2. Dezember bei Jutta Krettek (Tel. 0162 / 358 07 96) anzumelden.

Alle News ab sofort auf Facebook-Seite der Gemeinde

Auch für das kommende Jahr sind schon Veranstaltungen geplant. „Klar muss sich alles erst finden und einspielen. Ich würde mir wünschen, dass sie auch angenommen werden“, sagt Jenny Schmalz, die jetzt auch eine Facebook-Seite (Gemeinde Glewitz 18513) eingerichtet hat, auf der unter anderem alle Veranstaltungen angekündigt werden.

Mehr aus der Region:

Von Anja Krüger

Am Mittwoch gegen 13.45 Uhr übersah ein Lkw-Fahrer auf dem Parkplatz des Netto Marken-Discount in Grimmen eine Laterne. Der Aufprall war so heftig, dass die Laterne umkippte. Schaden insgesamt: circa 2500 Euro.

28.11.2019

Derzeit laufen die Umbauarbeiten des einstigen Edeka-Marktes im Grimmener Stadtteil Südwest auf Hochtouren. Mitte Januar soll dort ein CAP-Markt eröffnen. Das Besondere an diesem Markt: 50 Prozent der Belegschaft sind behinderte Menschen.

27.11.2019

Modernes Bauen prägt nach dem Ersten Weltkrieg auch den früheren deutschen Nordosten und das wiedererstandene Polen. Es ist eine besondere Variante, die an die Backsteingotik anknüpft.

27.11.2019