Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Meisterklasse musiziert in Hohenwieden
Vorpommern Grimmen Meisterklasse musiziert in Hohenwieden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 10.02.2019
Marvin Stark beim Konzert der Viola-Meisterklasse in Hohenwieden. Quelle: Almut Jaekel
Anzeige
Hohenwieden

Der „Baltische Winter“ strahlt nach Hohenwieden aus: Die Meisterklasse, Bratschisten unter Leitung von Prof. Erich Krüger, gastierte am Freitag im SOS-Dorf. Zum siebten Mal waren Krüger-Eleven in Hohenwieden – Teilnehmer sind Musikgymnasiasten des Weimarer Schlosses Belvedere, Studenten oder Profi-Musiker, die sich für den Meisterkurs der Stralsunder Brahmsgesellshaft bewerben.

„Sehr junge Menschen habe ich mitgebracht“, sagte Erich Krüger dem Stammpublikum. Es sei ein Geschenk, mit ihnen zu arbeiten. Auch nach 40 Jahren im Beruf“, erzählte der sympathische und für die Musik begeisternde Professor, der jetzt an den Ruhestand denkt. Einer seiner ersten Schüler sei mittlerweile selbst 61 Jahre alt.

Noch keine 18 Jahre jung ist seine Schülerin, die das Konzert eröffnete. Beatriz Aragon kam als 14-Jährige aus Spanien nach Weimar. „Hören Sie genau hin. Sie spüren die Leidenschaft“, forderte Krüger das Publikum auf. Mit viel Leidenschaft und Romantik ging es bei Marvin Stark weiter. Der 19-Jährige war schon im Vorjahr mit in den Norden gereist und präsentierte diesmal Robert Schumanns „Adagio & Allegro“. Mit dabei war auch 45-jähriger Bratschist mit viel Berufserfahrung, der jetzt sogar überlegt, ein Studium anzuschließen.

Almut Jaekel

Grimmen Kohl-und-Pinkel-Tour - In Gemeinschaft unterwegs

Der Jugendfreizeit-Verein organisierte wieder eine Kohl-und-Pinkel-Wanderung. Diesmal ging es durch den Krummenhäger Forst.

10.02.2019

Über 2500 Anträge wurden im Jugendamt Vorpommern-Rügen bis Ende Januar bearbeitet / Viele Träger hatten bereits auf die Beiträge verzichtet, um Eltern schnell zu entlasten.

11.02.2019
Grimmen Nach der Germania-Pleite: - Grimmener sitzen auf den Kanaren fest

Kristian Gebauer bucht neue Rückflüge, Bahnverbindungen und Mietwagen damit seine mehr als 30 Kunden, die noch auf den Kanaren festsitzen möglichst angenehm und ohne große Umwege wieder nach Hause kommen können.

09.02.2019